Bergatreute dreht 0:3-Rückstand

Lesedauer: 5 Min

Giulio Lang und der SV Bergatreute gewannen.
Giulio Lang und der SV Bergatreute gewannen. (Foto: Rolf Schultes)
Maximilian Waibel

Der zweite Spieltag der Fußball-Kreisliga A I bot den Zuschauen einige torreiche sowie kuriose Spiele. Der SV Bergatreute drehte ein verloren geglaubtes Spiel gegen Bad Wurzach (4:3). Haisterkirch drehte die Partie in Vogt ebenfalls erst in den Schlussminuten (3:2).

SV Vogt – SV Haisterkirch 2:3 (2:1) – Tore: 0:1 Egger (26.), 1:1 Völkel (34.), 2:1 Rilling (39.), 2:2 Keskin (84.), 2:3 Schuschkewitz (85.). Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für Völkel (SVV, 73., Schwalbe). Der SV Haisterkirch rettet Auswärtssieg über die Zeit. Nachdem beide Teams in der ersten halben Stunde vorsichtig agierten, nutzte der SVH eine der wenigen Chancen zur Führung. Vor der Pause ließen die Gäste aber nach und ermöglichten es Vogt durch katastrophale Fehler in der Defensive das Spiel zu drehen. In der zweiten Halbzeit ging lange nichts, bis sich Vogt eine Viertelstunde vor Schluss durch einen Platzverweis schwächte. Mit einem Doppelschlag entschied Haisterkirch das Spiel für sich.

SG Baienfurt - SV Wolpertswende 6:2 (3:0) – Tore: 1:0 Sauter (10.), 2:0, 5:1 Reimann (20., 74.), 3:0 Mützel (24.), 3:1 Litz (51.), 4:1 Heinzler (69.), 4:2 Polka (85.), 6:2 Reich (88.). – Schon nach nicht einmal einer halben Stunde lag die SG Baienfurt mit drei Toren in Führung. Von Wolpertswende kam in der ersten Halbzeit wenig. Kurz nach dem Seitenwechsel machte der Anschlusstreffer dem SVW nochmals ein wenig Hoffnung. Baienfurt zeigte sich aber eiskalt.

SV Reute – SG Waldburg/Grünkraut 2:1 (0:1) – Tore: 0:1 Hensel (44.), 1:1 Schneider (55.), 2:1 Fressle (56.). – Reute siegt erneut knapp. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen. Zur Halbzeit hin entwickelte die SG jedoch mehr Zug zum Tor, der Führungstreffer kurz vor dem Pausenpfiff somit nicht unverdient. Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich der SVR deutlich stärker. Binnen 60 Sekunden drehte Reute das Spiel.

TSV Berg II – SV Wolfegg 2:2 (0:1) – Tore: 0:1 Wessle (29.), 1:1 Lochmaier (78.), 1:2 Adler (86.), 2:2 Teufel (88.). – Berg rettet einen Punkt in aufregender Schlussphase. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ging Wolfegg nach einer halben Stunde erstmals in Führung. Danach wurde es erst in der Schlussviertelstunde wieder aufregend. Nachdem Berg durch den eingewechselten Lochmaier ausglich, erzielte Wolfegg fünf Minuten vor dem Ende die erneute Führung. Doch Berg stellte fast im direkten Gegenzug den 2:2-Endstand her.

SV Bergatreute – TSG Bad Wurzach 4:3 (1:3) – Tore: 0:1, 0:3 Vera-Godoy (4., 32.), 0:2 Lendt (11.), 1:3 Kloos (35.), 2:3, 4:3 Dörr (47., 90.), 3:3 Eckel (88.). – Bergatreute dreht einen Drei-Tore-Rückstand. Nach einem katastrophalen Start lag der SVB mit drei Toren hinten, da die TSG Bad Wurzach ihre Chancen effektiv verwertete. Der Anschlusstreffer vor der Halbzeit gab Bergatreute aber offensichtlich Schwung mit in die zweite Hälfte. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit gelang dem SVB der Ausgleich. Quasi mit dem Schlusspfiff sorgte Jakob Dörr sogar für den 4:3-Sieg.

TSB Ravensburg – SG Aulendorf 0:5 (0:3) – Tore: 0:1 Krenzler (8.), 0:2, 0:4 Vogt (23., 51.), 0:3 Thomas (39.), 0:5 Sonntag (59.). – Aulendorf holt in Ravensburg ohne Probleme den nächsten Sieg. Die favorisierte SGA wurde den Erwartungen gerecht. Vom Aufsteiger Ravensburg war über das gesamte Spiel nur wenig zu sehen.

SK Weingarten – FG WRZ 2010 0:5 (0:2) – Tore: 0:1 Metzler (14.), 0:2 Feist (40.), 0:3 Martinovic (55.), 0:4 Jarju (70., ET), 0:5 Wenger (84.). Bes. Vork.: Gelb-Rote Karten (SKW, 81., 87.). – FG 2010 mit Kantersieg in Weingarten. Die FG dominierte das Spiel. Der SK Weingarten hingegen zeigte sich wenig gefährlich und kassierte zudem zwei Platzverweise.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen