Beim Repair-Café Ravensburg hat sich einiges geändert

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Das Repair-Café Ravensburg ist künftig im Kapuziner Kreativzentrum zu finden. Auslöser für den Umzug seien die coronabedingten Auflagen im Mehrgenerationenhaus, unter denen die Treffen des Repair-Cafés dort nicht mehr stattfinden konnten, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Erstmals am Samstag, 17. Oktober, findet das monatliche Repair-Café im „Kapuziner“ statt, von 11 bis 14 Uhr. Annahmeschluss ist um 13.30 Uhr, ab November finden die Treffen wie gewohnt immer am dritten Samstag im Monat statt.

Beim Repair-Café werden defekte Alltagsgegenstände von freiwilligen Bastlern und Tüftlern gegen eine Spende repariert: Spielzeug, Möbel, elektronische und elektrische Haushaltsgeräte, Textilien und andere Dinge. Auch bei schwierigen Gebrauchsanleitungen oder ähnlichen Problemen gibt es Unterstützung.

Fahrräder würden künftig nicht mehr repariert, denn im Kapuziner gibt es eine Fahrradgruppe, der keine Konkurrenz gemacht werden solle. Die Motivation des Repair-Cafés sei es, die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern zu verlängern und dadurch Müll zu vermeiden, Ressourcen zu sparen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis zu erproben. Interessierte und Tüftler können dort Erfahrungen austauschen und Wissen weitergeben.

Infos über das Repair-Café gibt es online unter www.repaircafe-rv.de, per Mail an repaircafe-rv@web.de, oder Telefon 01522 / 5243760.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen