Baienfurt und Wolfegg lassen Punkte liegen

Lesedauer: 6 Min

Der Vogter Robin Völkel (links) und Weingartens Sheih Nije im Laufduell.
Der Vogter Robin Völkel (links) und Weingartens Sheih Nije im Laufduell. (Foto: Elke Obser)
Andreas Ruf

Am 18. Spieltag der Fußball-Kreisliga AI hat die TSG Bad Wurzach ihren Vorsprung an der Tabellenspitze dank eines 2:0-Siegs in Blitzenreute verteidigt. Während die Verfolger Vogt und Fronhofen ihre Spiele gewannen, kamen die Teams aus Baienfurt und Wolfegg nicht über ein Unentschieden hinaus. Bergatreute siegte im Derby gegen Molpertshaus.

FG 2010 Wilhelmsdorf/ Riedhausen/ Zußdorf – SV Fronhofen 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Benjamin Thoma (8.), 0:2 Florian Haßler (50.). – Fronhofen gibt sich keine Blöße in Zußdorf. Dem SVF gelang ein Start nach Maß, bereits nach acht Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Wenige Minuten nach Wiederbeginn schlug Fronhofen erneut eiskalt zu. Die FG versuchte nun noch mal alles, am Ende wollte an diesem Tag aber einfach kein Treffer gelingen.

SV Bergatreute – FV Molpertshaus 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Marcus Weber (69.), 2:0 Bubacarr Tunkara (88.). – Bergatreute entscheidet Derby für sich. Nach verhaltenem Beginn hatte der SVB die ersten Chancen zur Führung. In der Folge kam aber auch Molperthaus zu Torgelegenheiten – auf beiden Seiten blieben sie ungenutzt. Mitte der ersten Halbzeit wurde der FVM immer stärker, verpasste die Führung trotz teilweise hochkarätiger Chancen aber ein ums andere Mal. Anfang der zweiten Hälfte konnte Bergatreute die Partie wieder etwas ausgeglichener gestalten, die dicken Gelegenheiten zur Führung hatte aber weiterhin Molpertshaus. Diese wurden jedoch alle liegengelassen und so kam es wie es kommen musste, Weber traf nach knapp 70 Minuten zur schmeichelhaften Führung für den SVB. Der FVM war nun sichtlich geschockt, Bergatreute war fortan die bessere Mannschaft. Zwei Minuten vor dem Ende gelang Tunkara mit dem 2:0 die endgültige Entscheidung.

SV Blitzenreute – TSG Bad Wurzach 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Nicolas Linge (72.), 0:2 Kevin Schmid (86.) – besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Christian Bloos (SVB, 53.). – Bad Wurzach siegt und verteidigt Tabellenführung. In Blitzenreute tat sich die TSG lange Zeit schwer. Blitzenreute verteidigte geschickt und ließ nur wenige Torchancen des Gegners zu. Bereits wenige Minuten nach Wiederbeginn schwächte sich Blitzenreute jedoch in Form eines Platzverweises selbst. Bad Wurzach boten sich nun mehr Räume. Diese nutzte das Team von Trainer Roman Hofgärtner im Stile einer Spitzenmannschaft clever aus. Die Folge waren zwei späte Treffer für die TSG.

SG Baienfurt – FV Bad Waldsee 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Robin Kny (9.), 1:1 Lars Stöckler (36.), 2:1 Viktor Hartwig (76.), 2:2 Gramoz Ukaj (90.). – besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für SG Baienfurt (90.). Baienfurt kommt trotz zweimaliger Führung nicht über Unentschieden hinaus. Die frühe Führung der Hausherren konnte der FVW noch vor der Pause ausgleichen. Nachdem Hartwig eine Viertelstunde vor Schluss zur erneuten Führung für die SGB traf, sah alles nach einem Baienfurter Heimsieg aus. Doch Ukaj hatte was dagegen und erzielte in der Nachspielzeit doch noch den Ausgleich für Bad Waldsee.

SV Reute – TSV Berg II 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Max Schmidberger (33., FE), 2:0 Patrick Schneider (40.), 3:0 Timo Schüle (55.). Reute siegt verdient gegen Berg II. Zunächst neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Mitte der ersten Halbzeit kam Reute aber mehr und mehr auf und nutzte dies zu einer 2:0-Pausenführung, welche zehn Minuten nach der Pause noch ausgebaut werden konnte. Berg gab sich nicht auf, bis zum Schluss haperte es aber oft am letzten Pass und so blieb es beim klaren SVR-Sieg.

SK Weingarten – SV Vogt 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Domenik Sauter (10.), 0:2 Mihael Markulin (23.), 0:3 Jonathan Schröttle (26.), 0:4 Robin Völkel (69.). Vogt siegt problemlos in Weingarten. Bereits früh sorgte der SVV für klare Verhältnisse. In der zweiten Halbzeit schaltete Vogt einen Gang zurück und siegte locker mit 4:0.

SGM Waldburg/ Grünkraut – SV Wolfegg 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Florian Locher (32., FE), 1:1 Joachim Heinzelmann (72.). Wolfegg lässt erneut Punkte liegen. Nach ausgeglichenem Beginn traf die SGM per Elfmeter zur Halbzeitführung. Diese hielt bis zur 72. Minute, ehe SVW-Torjäger Heinzelmann zum Ausgleich traf. Zu mehr reichte es für Wolfegg nicht – somit verliert das Team von Trainer Döbele die Konkurrenz an der Tabellenspitze mehr und mehr aus den Augen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen