Avignon für Groß und Klein

Lesedauer: 2 Min
Gabriel Braig
Gabriel Braig (Foto: Museum)
Schwäbische Zeitung

Junior-Museumsführer Gabriel Braig erklärt Besuchern des Museums Humpisquartier am Sonntag, 8. Juli, ab 11 Uhr die Ausstellung über Avignon. Kinder ab sieben Jahren können alleine, aber auch mit der ganzen Familie teilnehmen.

Im Mittelalter war die Weltstadt Avignon mit ihrer berühmten Brücke über die Rhône laut Pressemitteilung attraktiv für Kaufleute aus ganz Europa. Im 15. Jahrhundert errichtete die Ravensburger Handelsgesellschaft unter der Leitung der Familie Humpis dort eine Geschäftsniederlassung. Avignon wurde für die Humpis zum Hauptabsatzmarkt für Zucker. Das vormals arabische Produkt produzierten die Humpis in ihrer eigenen Zuckerfabrik in Valencia und handelten es mit großen Gewinnen über Avignon europaweit.

Am Beispiel der Humpis erklärt Junior-Museumsführer Gabriel Braig europäische Handelsgeschichte des Mittelmeerraums und Stadtgeschichte von Avignon zugleich. Bei seiner Führung erfahren die Teilnehmer von der aufwendigen Produktion des weißen Goldes Zucker und von dessen Entwicklung vom Luxusgut zur Massenware.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen