Aus Ravensburger Psychiatrie geflüchteter Mann ist gefasst

 Die Polizei konnte den Mann am Montag fassen. Er wird laut Polizei zurück in die psychiatrische Einrichtung gebracht.
Die Polizei konnte den Mann am Montag fassen. Er wird laut Polizei zurück in die psychiatrische Einrichtung gebracht. (Foto: Archiv: Philipp von Ditfurth/dpa)
Schwäbische.de

Der Mann, der am Samstag aus dem Ravensburger Zentrum für Psychiatrie geflohen war, ist am Montag festgenommen worden. Das teilte das Polizeipräsidium Stuttgart am Montagabend mit. Eine Polizeibeamtin, die kurz nach 15 Uhr privat in Stuttgart-Bad Cannstatt unterwegs war, erkannte den 33-Jährigen, wie die Polizei mitteilte.

Fahndung lief schon seit Samstag

Nach dem Mann war seit Samstag mit einem Foto und einer ausführlichen Personenbeschreibung gefahndet worden. Die hinzugerufene Streifenbesatzung konnte ihn laut Polizei schließlich widerstandslos festnehmen. Er sollte im Laufe des Montagabends wieder in die psychiatrische Einrichtung in Ravensburg eingeliefert werden.

Die Stuttgarter Polizei betreut den Fall federführend, weil der 33-Jährige vor dem dortigen Landgericht wegen Körperverletzung verurteilt worden war. Statt in Strafhaft zu sitzen war der Mann war seit März in der psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Polizei hatte zunächst im Stadtgebiet Ravensburg gesucht

Am Samstagnachmittag floh er bei einem begleiteten Ausgang zu Fuß. Zuletzt war er am Samstag in der Grüner-Turm-Straße gesehen worden. Die Polizei hatte am Samstag nach Bekanntwerden der Flucht mit zahlreichen Kräften im Stadtgebiet nach dem Mann gesucht.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie