„Auerhaus“ im Konzerthaus

Lesedauer: 3 Min
 Das Stück handelt von sechs Freunden, die gemeinsamin die Provinz ziehen, um ihren Freund vor dem Selbstmord zu retten.
Das Stück handelt von sechs Freunden, die gemeinsamin die Provinz ziehen, um ihren Freund vor dem Selbstmord zu retten. (Foto: Marco Prill)
Schwäbische Zeitung

Das Stück zum Bestseller „Auerhaus“ nach Bov Bjerg ist am Donnerstag, 21. März, 20 Uhr im Konzerthaus Ravensburg zu sehen. Laut Pressemitteilung ist es ein Theaterstück über Freundschaft, Lebensmüdigkeit, Trost und Liebe

Es handelt laut Ankündigung von sechs Freunden, die Ende der 1980er gemeinsam ins Auerhaus in die Provinz ziehen, um ihren Freund Frieder vor dem Selbstmord zu retten. Dieser hat schon einmal versucht, sich umzubringen und ist sich immer noch nicht sicher, warum er überhaupt leben sollte.

Frieder hat Schlaftabletten geschluckt. Deshalb zieht Höppner, sein bester Freund, mit ihm ins Auerhaus; ohne Eltern, aber mit vier weiteren Freunden. Sie passen auf Frieder auf und hoffen, dass ihn die Todessehnsucht verlässt. So beginnt der Sommer der neuen Wohngemeinschaft Anfang der 80er-Jahre auf dem schwäbischen Land.

Roman beschreibt kurzes Jahr der Anarchie

RAF-Plakate hängen in den Postämtern, Lehrer haben Spitznamen wie Doktor Turnschuh und Klassenkameraden heißen Zentralverriegelungsaxel. Bov Bjergs Roman „Auerhaus“ beschreibt laut Mitteilung ein kurzes Jahr der Anarchie, in dem sich die Schüler-WG gegen die Erwartungen der Außenwelt, dem drohenden Abitur und der Bundeswehrmusterung verschanzt. Erschienen ist das Werk von Bov Bjerg 2015 in keinem großen Verlag, trotzdem galt es laut Pressemitteilung erst als Geheimtipp und wurde zum Überraschungsbestseller, nachdem es von allen vier Kritikern des „Literarischen Quartetts“ höchstes Lob erhielt. Der Autor Bov Bjerg, der mit bürgerlichem Namen Rolf Böttcher heißt, wurde 1965 bei Stuttgart geboren. In den Jahren nach der deutschen Wiedervereinigung war er Initiator und Autor mehrerer Berliner Lesebühnen. Inzwischen ist er als Kabarettist einem breiten Publikum bekannt durch das Musikkabarett „Zwei Drittel“, heißt es in der Ankündigung. Das Euro-Studio Landgraf und das Theater Junge Generation Dresden bringen sein Werk nun auf die Bühne des Konzerthauses Ravensburg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen