Die Vier- und Siebenkampf-Mannschaft der U16 der LG Welfen (von links): Carmen Kamps, Silja Dent, Suvi Odenbach und Maxi Mendel.
Die Vier- und Siebenkampf-Mannschaft der U16 der LG Welfen (von links): Carmen Kamps, Silja Dent, Suvi Odenbach und Maxi Mendel. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Bei den baden-württembergischen Meisterschaften der U16 in Leinfelden-Echterdingen haben die Juniorinnen der LG Welfen ihre bisherige Mannschaftsleistung sowohl im Vierkampf als auch im Siebenkampf deutlich gesteigert. Bei einem starken Teilnehmerfeld mit 16 Mannschaften wurde die LG Welfen jeweils Sechster.

In der Besetzung Maxi Mendel (W15), Silja Dent (W14), Carmen Kamps (W14) und Suvi Odenbach (W14/alle TV Weingarten) holten sie 5828 Punkte im Vierkampf und 10 072 Punkte im Siebenkampf. Dabei gelangen ihnen bei dem zweitägigen Wettkampf einige starke Leistungen, die sie auch für höhere Meisterschaften qualifizieren. So steigerte sich Maxi Mendel im Hochsprung auf 1,52 Meter und Silja Dent sogar auf 1,56 Meter (neuer LG-Welfen-Rekord).

Der Weitsprung gelang Mendel und Dent recht gut mit 4,85 Metern und 4,91 Metern. Im Kugelstoßen war Suvi Odenbach mit 9,62 Metern die Erfolgreichste der LG Welfen, während über 100 Meter Maxi Mendel mit 12,97 Sekunden vor Silja Dent mit 13,15 Sekunden und Carmen Kamps mit 13,38 Sekunden glänzte. Am zweiten Tag sprintete Mendel in einem stark besetzten 80-Meter-Hürdenfeld zu ihrer neuen Bestleistung von 12,18 Sekunden und schob sich damit auf Platz fünf der württembergischen Bestenliste vor.

Im abschließenden 800-Meter-Lauf gaben die vier Leichtathletinnen nochmals ihr Bestes – bestes Einzelergebnis waren die 2:31,32 Minuten von Carmen Kamps – und feierten anschließend in einer ausgiebigen Wasserschlacht ihre neuen LG-Welfen-Rekorde sowohl im Vier- als auch im Siebenkampf der U16.

Junioren sind dezimiert

Im Neunkampf der U16-Junioren hatte die LG Welfen in Tom Bulling (M15/TSB Ravensburg), Matti Hauck und Kaan Müller (beide M15 und TV Weingarten) sowie Lukas Berthele (Vierkampf/M15/TSB Ravensburg) ebenfalls eine starke Mannschaft gemeldet. Allerdings fielen wegen Verletzung und Krankheit kurzfristig Matti Hauck und Kaan Müller aus, sodass die Mannschaftswertung platzte.

Lukas Berthele überzeugte im 100-Meter-Sprint mit 12,41 Sekunden, während Tom Bulling im Kugelstoßen auf starke 11,14 Meter kam. Im Hochsprung kam er auf gute 1,52 Meter. Der Sonntag mit weiteren fünf Disziplinen begann für Bulling mit persönlicher Bestzeit von 12,97 Sekunden im 80-Meter-Hürdensprint. Das Diskus- und Speerwerfen gelang ihm mit 29,34 Metern und 31,44 Metern gut. Erfreuliche 2,70 Meter im Stabhochsprung und 3:42,61 Minuten über 1000 Meter rundeten Bullings Neunkampf mit einer Steigerung von mehr als 200 Punkten im Vergleich zum Vorjahr ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen