Arzt spendet Eishockeykarten an die Kinderstiftung

Lesedauer: 2 Min

Mehrere Meter Karten: Ein Kieferorthopäde spendet 60 Tickets für das Eishockeyspiel Towerstars gegen Bayreuth an bedürftige Kin
Mehrere Meter Karten: Ein Kieferorthopäde spendet 60 Tickets für das Eishockeyspiel Towerstars gegen Bayreuth an bedürftige Kinder. (Foto: Kinderstiftung Ravensburg/Enderle)
Schwäbische Zeitung

Die Freude war groß, die Aufregung auch: 60 Kinder und Jugendliche aus Familien, denen es finanziell nicht so gut geht, besuchten das Eishockeyspiel der Towerstars gegen Bayreuth und feuerten mit Begeisterung die Ravensburger Eishockey-Mannschaft an.

Möglich gemacht hatte dies laut einer Pressemitteilung der Kieferorthopäde Siegfried Keck, der Praxen in Bad Waldsee sowie Weingarten unterhält und 60 Karten für das Spiel zur Verteilung an die Kinderstiftung Ravensburg übergeben hatte. Gemeinsam mit Werner Thunig, stellvertretender Schulleiter von St. Christina und Beiratsmitglied der Kinderstiftung, der sozialpädagogischen Familienhelferin Theresa Schuler, den Schulsozialarbeitern Stephan Launer (Neuwiesen) und Kathleen Starke (Kuppelnau) sowie Michal Ondrejcik von der offenen Jugendarbeit fieberten die jungen Eishockey-Gäste mit den Spielern der Towerstars.

„Die Aktion war eine tolle Idee“, freute sich Ulrike Schreiner-Luik von der Kinderstiftung Ravensburg. Freude, Spielbegeisterung und strahlende Augen zeigten dies überdeutlich und waren das große Dankeschön für den gesponserten Sportabend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen