Aramburu stellt Roman vor

Lesedauer: 2 Min
Aramburu stellt Roman vor
Aramburu stellt Roman vor (Foto: Margit)
Schwäbische Zeitung

Der aus dem Baskenland stammende Autor Fernando Aramburu stellt am Dienstag, 17. April, seinen Roman „Patria“ in Ravensburg vor. Die Veranstaltung in der Buchhandlung Ravensbuch beginnt um 20 Uhr. Schauspielerin Ana Schlaegel liest Passagen aus Aramburus Familiensaga, die den blutigen Kampf der ETA um die Unabhängigkeit des Baskenlands thematisiert. Buchhändlerin Eva Seitz-Brückner moderiert die Veranstaltung. Wie die Buchandlung mitteilt, heißt „Patria“ Vaterland, Heimat. Aber was ist Heimat? Die beiden Frauen, um die es in dem Roman geht, sehen ihre Heimat mit verschiedenen Augen. Bittori, deren Mann Txato von Terroristen erschossen wurde, kehrt in das Haus zurück, in dem sie einst wohnten. Der Sohn ihrer Nachbarin Miren sitzt als Terrorist in Haft. Ist es möglich, dass er etwas mit Txatos Tod zu tun hat? Die Frauen gehen sich aus dem Weg, doch irgendwann lässt sich die Begegnung nicht mehr vermeiden... Der Eintritt kostet 13 Euro; für Schüler, Studenten und mit Ravensbuch-Card 10 Euro. Karten gibt es bei Ravensbuch, Marienplatz 34 oder online unter www.ravensbuch.de. Foto: Iván Giménez

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen