Ankenreute siegt im Spitzenspiel

Lesedauer: 5 Min
 Der SV Ankenreute um Torschütze Florin Ungureanu (Zweiter von links) setzte sich im Spitzenspiel beim FV Molpertshaus (Berno Ma
Der SV Ankenreute um Torschütze Florin Ungureanu (Zweiter von links) setzte sich im Spitzenspiel beim FV Molpertshaus (Berno Maucher und Dennis Hafner) durch. (Foto: Rolf Schultes)

Am 18. Spieltag der Fußball-Kreisliga B2 hat der SV Ankenreute im absoluten Topspiel mit 3:1 beim FV Molpertshaus gewonnen und somit die Tabellenspitze übernommen. Im Verfolgerduell hatte Horgenzell gegen Blitzenreute knapp das Nachsehen (0:1). Durch einen 4:1-Sieg gegen Michelwinnaden rückte der FV Bad Waldsee bis auf zwei Punkte an Horgenzell heran.

FV Molpertshaus – SV Ankenreute 1:3 (1:1). Tore: 0:1, 1:2 Florin Ungureanu (6., 70.), 1:1 Kristoffer Kantorek (20.), 1:3 Tobias Gindele (83.). – Molpertshaus startete druckvoll, vergab aber die erste Chance zur Führung. Besser machte es auf der Gegenseite der SVA – Ungureanu traf nach schöner Vorarbeit von Issa zur frühen Führung. Nach wenigen Minuten hatte Molpertshaus diesen Schock verdaut und spielte nun wieder munter nach vorne. Zunächst blieb der Elfmeterpfiff nach einem strittigen Zweikampf im SVA-Strafraum noch aus, doch wenig später traf Kantorek nach einer Ecke per Kopf zum verdienten Molpertshauser Ausgleich. In der Folge war der FVM weiterhin die tonangebende Mannschaft, verpasste allerdings die Führung. Doch auch Ankenreute zeigte sich keineswegs ungefährlich und so gestaltete sich das Spiel äußerst ansehnlich. Beide Teams hatten vor der Pause noch die Chance zur Führung, scheiterten aber jeweils an den Torhütern der gegnerischen Mannschaft. Nach dem Seitenwechsel verlor die Partie etwas an Fahrt, beide Teams taten sich im Spiel nach vorne nun etwas schwerer. Nach einer Stunde wurde der SVA stärker und drängte die Molpertshauser Hintermannschaft ein ums andere Mal in die Defensive. Zunächst rettete Blattner auf der Torlinie für seinen bereits geschlagenen Torhüter, dann parierte dieser stark gegen Issa. Wenig später hatte er aber doch das Nachsehen – Ungureanu traf für Ankenreute trocken aus 15 Metern. Nur wenige Minuten später hatte der FVM Pech – ein herrlicher Schlenzer von Kantorek landete an der Torlatte des SVA. Sieben Minuten vor dem Ende nutzte Gindele einen kapitalen Fehler in der FVM-Hintermannschaft zum 3:1. Molpertshaus wirkte nun konsterniert und kam offensiv nicht mehr zur Geltung. Ankenreute verwaltete das Ergebnis geschickt und so stand am Ende ein aufgrund der starken zweiten Hälfte verdienter Auswärtssieg des SV Ankenreute.

FV Bad Waldsee – SC Michelwinnaden 4:1 (1:0). Tore: 1:0 Miguel Epple (30.), 1:1 David Scheerle (62.), 2:1 Timo Sauter (81.), 3:1, 4:1 Sarikon Jaiteh (84., 90.). Der FVW begann gut und ging verdient in Führung. Nach dem Ausgleich des SCM tat sich Bad Waldsee lange schwer, sicherte sich am Ende aber dank starkem Endspurt doch noch den Sieg.

SV Horgenzell – SV Blitzenreute 0:1 (0:0). Tor: Sebastian Bärenweiler (86.). – Im Spiel Dritter gegen Fünfter begegneten sich beide Teams über 90 Minuten auf Augenhöhe. Letztlich sicherte sich der SVB dank eines späten Treffers die drei Punkte.

SV Alttann – TSV Bodnegg 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Marco Igel (23.), 1:1 Leutrim Ibraj (53.), 1:2 Patrick Sonntag (65.), 1:3 Jan Häfele (69.). Der TSV begann gut und ging Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Auch durch den zwischenzeitlichen Ausgleich ließ sich Bodnegg nicht aus dem Konzept bringen und feierte am Ende einen verdienten Auswärtssieg in Alttann.

Das Spiel SV Weißenau – SV Oberzell II wurde abgebrochen. Beide Teams sahen sich nach der schweren Verletzung von SVO-Torhüter Domenico Valente nicht mehr in der Lage, das Spiel fortzusetzen. Ob die Partie wiederholt wird, steht aktuell noch nicht fest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen