Akrobaten, Trommler und leckere Speisen

Lesedauer: 3 Min

 Trommler werden auf dem Gespinstmarkt für afrikanische Klänge sorgen.
Trommler werden auf dem Gespinstmarkt für afrikanische Klänge sorgen. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Um die Kosten auf möglichst viele Schultern zu verteilen, bitten die Veranstalter um Spenden. Wer die Initiative unterstützen möchte, kann dies über das „Engagementportal der Sparkasse Ravensburg Afrikafest Ravensburg 2018“ unter www.sparkasse-ravensburg.engagementportal.de/projects.

Am Sonntag, 7. Oktober, sind die Ravensburger Geschäfte geöffnet. Bus und Bahn fahren an diesem Tag zu folgenden Zeiten:

Die Linien 1 und 3 verkehren zwischen 13 Uhr und 19 Uhr im Viertelstundentakt. Die Linie 3 bedient Oberzell dabei zweistündlich. Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn fährt von Aulendorf beziehungsweise Friedrichshafen im Stundentakt nach Ravensburg, dadurch ergeben sich für Fahrgäste aus Oberzell, Weißenau, Weingarten/Berg und Niederbiegen weitere Fahrtmöglichkeiten. Zusatzfahrten gibt es auch von und nach Schmalegg: Ab 11.49 Uhr fahren etwa stündlich Busse nach Ravensburg und ab 13.30 Uhr stündlich wieder zurück. Durch die Veranstaltung entfallen die Haltestellen Marienplatz, Bachstraße und Kornhaus. Es werden die Ersatzhaltestellen Karlstraße, Hirschgraben und Rudolfstraße bedient.

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Livemusik und Modenschau, Akrobatik-Künstlern und Verkaufsständen verwandelt den Ravensburger Gespinstmarkt am Sonntag, 7. Oktober, von 13 bis 18 Uhr zu einem farbenfrohen afrikanischen Basar. Kulinarische Spezialitäten aus Gambia, Kamerun, Nigeria und Somalia laden dazu ein, die Küche Afrikas zu entdecken.

Ein weiterer Höhepunkt ist laut Pressemitteilung das Mitmachprogramm mit Quiz, Torwandschießen, Taschenbemalen, Haareflechten und Trommel-Workshops. Mit „Viva con Agua“, dem Bündnis für Bleiberecht Oberschwaben-Bodensee, Amnesty International und dem Arbeitskreis Asyl informieren lokale Initiativen über ihre Arbeit und Themen.

Auf die Beine gestellt hat das zweite Afrikafest eine kleine Gruppe engagierter afrikanischer Mitbürger und Ehrenamtlicher des Arbeitskreises Asyl Ravensburg-Weingarten. Unterstützt werden sie dabei unter anderem von der Initiative Ravensburg (Stadt und Wirtschaftsforum Pro Ravensburg). „Wir stellen immer wieder fest, Ravensburg ist bunt. Genau das möchten wir mit unserem Fest, das Begegnungen ermöglicht, motiviert, integriert und zum Mitfeiern einlädt, zum Ausdruck bringen“, so die Veranstalter. Dass es im Kontakt mit dem Kontinent Afrika auch um ernste Themen gehe, zeige das anspruchsvolle Vortragsprogramm im Bacchus.

Dort gibt es um 12.30 Uhr einen Infovortrag von Bubacarr Komma über die derzeitige Situation in Gambia. Sana Kpante informiert um 13.45 Uhr mit einem Bildervortrag über das Thema „Mother of all Nations – Adompoja Kinderheim Ghana“. Ein Workshop mit Ajit Thamburaj (DEAB) dreht sich um 15.30 Uhr um „Stereotype und Vorurteile in der Eine-Welt-Arbeit“. Zoe von „Solidarity at Sea“, ehemaliges Crewmitglied der Iuventa und für den Verein „Jugend Rettet“ vor Libyen in der Seenotrettung, berichtet um 17 Uhr über persönliche Erfahrungen und die Ermittlungen der italienischen Staatsanwaltschaft gegen Retter.

Um die Kosten auf möglichst viele Schultern zu verteilen, bitten die Veranstalter um Spenden. Wer die Initiative unterstützen möchte, kann dies über das „Engagementportal der Sparkasse Ravensburg Afrikafest Ravensburg 2018“ unter www.sparkasse-ravensburg.engagementportal.de/projects.

Am Sonntag, 7. Oktober, sind die Ravensburger Geschäfte geöffnet. Bus und Bahn fahren an diesem Tag zu folgenden Zeiten:

Die Linien 1 und 3 verkehren zwischen 13 Uhr und 19 Uhr im Viertelstundentakt. Die Linie 3 bedient Oberzell dabei zweistündlich. Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn fährt von Aulendorf beziehungsweise Friedrichshafen im Stundentakt nach Ravensburg, dadurch ergeben sich für Fahrgäste aus Oberzell, Weißenau, Weingarten/Berg und Niederbiegen weitere Fahrtmöglichkeiten. Zusatzfahrten gibt es auch von und nach Schmalegg: Ab 11.49 Uhr fahren etwa stündlich Busse nach Ravensburg und ab 13.30 Uhr stündlich wieder zurück. Durch die Veranstaltung entfallen die Haltestellen Marienplatz, Bachstraße und Kornhaus. Es werden die Ersatzhaltestellen Karlstraße, Hirschgraben und Rudolfstraße bedient.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen