700 Haushalte ohne Leitungswasser

Lesedauer: 1 Min
 Rund 700 Haushalte sind im Ravensburger Süden am Sonntag kurzfristig ohne Trinkwasser aus der Leitung gewesen.
Rund 700 Haushalte sind im Ravensburger Süden am Sonntag kurzfristig ohne Trinkwasser aus der Leitung gewesen. (Foto: Symbol: dpa/Oliver Berg)
Schwäbische Zeitung

Im Ravensburger Süden sind am Sonntagnachmittag zirka 700 Haushalte vorübergehend ohne Trinkwasser aus der Leitung gewesen. Betroffen waren ab zirka 15 Uhr Oberhofen, Torkenweiler und die Fidazhofer Steige.

Wie die Technischen Werke Schussental (TWS) mitteilen, führte ein Ausfall in der sogenannten Fernwirkübertragungstechnik dazu, dass der Wasserhochbehälter Kemmerlang nicht mit Trinkwasser nachgespeist wurde und leergelaufen ist. Dadurch fiel der Druck in den Wasserleitungen. Der Bereitschaftsdienst der TWS Netz hat die Ursache noch am Sonntag behoben. Nachdem Mitarbeiter den Behälter gefüllt und das Wasserrohrnetz entlüftet hatten, wurde der Großteil der betroffenen Haushalte bis gegen 20 Uhr wieder mit Trinkwasser versorgt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen