350 Besucher kamen zur Uraufführung des Musicals „Daniel“

Lesedauer: 3 Min
Die 50 Kinder und Jugendlichen begeisterten die Zuschauer der beiden ersten Vorstellungen. Weitere Aufführungen des Musicals Dan
Die 50 Kinder und Jugendlichen begeisterten die Zuschauer der beiden ersten Vorstellungen. Weitere Aufführungen des Musicals Daniel sind am Freitag und Sonntag zu erleben. (Foto: Stefan Maurus)
Schwäbische Zeitung

Wie können Kinder und Jugendliche in der Leistungsdruck- und Image-Gesellschaft ihre Identität finden und bewahren? Klare Werte-Überzeugungen und Gemeinschaft mit Gleichgesinnten leisten dabei laut einer Pressemitteilung des Immanuel-Zentrums einen wichtigen Beitrag. Das gilt heute genauso wie vor 2600 Jahren. Rund 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben dazu das Theaterstück „Daniel“ über den alttestamentlichen Propheten gezeigt. Das Musical ist am vergangenen Wochenende in Ravensburg uraufgeführt worden.

Rund 350 Besucher waren zu den Aufführungen ins Zentrum der Gemeinschaft Immanuel gekommen. Die Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 25 Jahren erzählen begleitet von seiner siebenköpfigen Live-Band nicht nur eine biblische Geschichte, sondern übertragen diese auch in die heutige Zeit. Denn heute werden Götter, wie die Gesundheit, der eigene Körper, Frauen, Fußball oder Ruhm verehrt und angebetet, heißt es weiter in dem Schreiben.

Das Rock-Pop-Musical von Bodo Klose (Rutentheater-Regisseur) und Benedikt Drockur (Stuttgart) besteche mit eingängigen Liedern und ansprechenden Schauspielszenen, so der Pressebericht. Beeindruckend seien die farbenfrohen Gewänder und die abwechslungsreichen Choreografien. Wortwitz und die Frische der jungen Schauspielerinnen begeisterten das Publikum.

Eine freie Ausübung der persönlichen Religion zieht sich als Thema wie ein Faden durch das Stück: Daniel befindet sich zusammen mit dem Volk der Judäer in Gefangenschaft in Babylonien. Immer wieder geraten sie wegen ihres Glaubens an einen einzigen Gott in Bedrängnis, weil sie nicht die Götter aus Gold, Bronze oder Stein anbeten. Sie verleugnen ihren Glauben nicht, sondern stehen zu ihren Werten und Überzeugungen, etwa vor allem Gemüse und nicht jede Art von Fleisch zu essen. Und wenn sie deshalb in den Feuerofen oder in die Löwengrube geworfen werden, erfahren sie dort den Schutz ihres Gottes. Daniel findet jedoch auch wegen seiner Weisheit bei den drei wechselnden Königen hohes Ansehen und wird zusammen mit seinen Freunden in höchste Staatsämter berufen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen