21-Jähriger verursacht unter Einfluss von Drogen einen Unfall

Lesedauer: 2 Min
 Ein junger Mann stand unter Einfluss von Drogen und war zu schnell unterwegs, als er einen Unfall verursachte.
Ein junger Mann stand unter Einfluss von Drogen und war zu schnell unterwegs, als er einen Unfall verursachte. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein 21-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend einen Unfall verursacht. Wie die Polizei berichtet, stand der junge Mann unter Einfluss von Drogen und war zu schnell unterwegs.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht am Mittwoch gegen 17.45 Uhr im Bereich der Anschlussstelle Ravensburg-Nord auf die Bundesstraße 30. Der 21-Jährige geriet mit seinem Renault Twingo ins Schleudern und stieß im unübersichtlichen Kurvenbereich gegen die Leitschutzplanke. Die Fahrerin eines nachfolgenden Fahrzeugs bremste ihren Wagen noch rechtzeitig ab.

Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Drogen stand. Deshalb wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Der Renault Twingo musste abgeschleppt werden. Die Beamten haben gegen den jungen Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen