1,03 Millionen Euro Fördergeld für regionale Projekte

Lesedauer: 1 Min

Das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz hatte Vertreter der Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben (Remo)
Das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz hatte Vertreter der Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben (Remo) nach Stuttgart geladen (von links): Bürgermeister Christoph Schulz, Minister Peter Hauk, die stellvertretende Geschäftsführerin Lena Schuttkowski, Geschäftsführerin Florentien Waldmann und Bürgermeister Daniel Steiner (Foto: Leader-Geschäftsstelle)
Schwäbische Zeitung

Mit den EU-Mittel werden Projekte für die vier Handlungsfelder regionale Wirtschaft, Kommunalentwicklung, Landentwicklung und Tourismus gesucht. Interessierte können sich an die Leader-Geschäftsstelle in Altshausen wenden, Telefon 07584 / 9237-180.

Einklappen  Ausklappen 

Landwirtschaftsminister Peter Hauk hat Vertretern der Regionalentwicklung mittleres Oberschwaben (Remo) weitere EU-Mittel in Höhe von 1,03 Millionen Euro bis 2020 für die Förderung vielfältiger Projekte überreicht. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Zur Leader-Gruppe mittleres Oberschwaben gehören 25 Kommunen, darunter sind auch die Verwaltunsgemeinschaft Altshausen, Ebenweiler, Wolpertswende, Fronreute, Horgenzell und Bergatreute.

Die Europäische Union stellt für die Förderperiode 2014 bis 2020 rund 50 Millionen Euro für die Leader-Regionen in Baden-Württemberg aus dem europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums zur Verfügung.

Mit den EU-Mittel werden Projekte für die vier Handlungsfelder regionale Wirtschaft, Kommunalentwicklung, Landentwicklung und Tourismus gesucht. Interessierte können sich an die Leader-Geschäftsstelle in Altshausen wenden, Telefon 07584 / 9237-180.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen