1.145 Blutspenden aus Fronreute

Die meisten der geehrten Blutspenderinnen und -spender aus der Gemeinde Fronreute sind zur Ehrung ins Dorfgemeinschaftshaus geko
Die meisten der geehrten Blutspenderinnen und -spender aus der Gemeinde Fronreute sind zur Ehrung ins Dorfgemeinschaftshaus gekommen. (Foto: Christoph Stehle)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Neben all den Beschwerden hat die Corona-Pandemie zumindest beim Blutspenden eine Erleichterung gebracht: Man muss nicht mehr ewig anstehen, sondern bucht den Termin vorab. In seiner Einleitung für die Ehrung hat Bürgermeister Oliver Spieß vor dem Gemeinderat Fronreute diesen Punkt angesprochen. Dann hat er mit Joachim Haug die Ehrungen vorgenommen. Der Bereitschaftsleiter der Rot-Kreuz-Gruppe in Mochenwangen hatte mit der Gemeinde vereinbart, auch wegen der Beschränkungen der Corona-Pandemie in diesem Jahr die Ehrungen für drei Jahre seit 2020 vorzunehmen. Die Blutspenden in der Gemeinde Fronreute führen abwechselnd die Rot-Kreuz-Gruppen aus Altshausen und Mochenwangen durch. Da Blut nicht synthetisch herstellbar ist, sind die Spenden – in erster Linie für die Krebstherapie benötigt – nach wie vor unverzichtbar.

Zehn Blutspenden: Johannes Böhmler, Gerline Dehm, Lothar Deutelmoser, Marco Fischer, Björn Frey, Marlen Gehweiler, Andrea Herrmann, Markus Kirchner, Andreas Nagy, Marc Reimitz.

25 Blutspenden: Michael Betz, Christina Deutelmoser-Baur, Daniel Frick, Martin Köller, Otto Müller, Werner Pongratz, Barbara Schatz, Alfred Stärk, Rosemarie Wetzel.

50 Blutspenden: Renate Guthörl, Roland Kees, Monika King, Dietmar Lutze, Joachim Kuzaj, Irmgard Reinaerdts, Markus Trautmann, Berthold Vogler.

75 Blutspenden: Karl-Eugen Rist, Jürgen Rimmele, Albert Stumm.

100 Blutspenden: Anton Möhrle, Georg Pfeiffer.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie