Gold für Frauen- und Männerstaffel

Lesedauer: 4 Min

Die Mannschaft der SG Niederwangen beim Ravensburger Triathlon.
Die Mannschaft der SG Niederwangen beim Ravensburger Triathlon. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Die 33. Ausgabe des Ravensburger Flappbach-Triathlons fand bei tropisch-heißen Temperaturen statt. Die SG Niederwangen war mit neun Einzelstartern und fünf Staffeln wieder stark vertreten. Der leicht verlängerte Sprinttriathlon umfasste 750m Freiwasserschwimmen mit Massenstart, 24 anspruchsvolle Radkilometer sowie 5,3 schwierige Laufkilometer.

In herausragender Form zeigte sich Christof Briegel mit einem siebten Gesamtplatz im Feld der 252 Männer des Sprinttriathlons. Nach schnellen 9:54 Minuten Wasserzeit legte er in seiner Paradedisziplin dem Radeln mit 42:52 Minuten eine Spitzenzeit ab. Beim Laufen musste er wie so viele an diesem Tag den heißen Temperaturen Tribut zollen und finishte schließlich nach einer Gesamtzeit von 1:14:06 Stunden als Erster seiner Altersklasse M20. Bernd Ohlinger (1:27:49 Stunden) finishte als 79. im vorderen Drittel des Männerfeldes. Klemens Sinz (1:31:16 Stunden), Detlev Neuland (1:35:01 Stunden) und Alfred Kohler (1:37:91Stunden) hatten allesamt mit der Hitze zu kämpfen und machten alle für sich einen guten Wettkampf.

Bei den Frauen war Sabrina Beck mit dem zehnten Gesamtrang erfolgreichste SG Niederwangenerin kurz vor Monika Schmid auf Rang elf der insgesamt 70 Frauen. Sabrina überraschte bei ihrem zweiten Triathlon nach über zehn Jahren Pause mit einer hervorragenden Schwimmzeit von 10:18 Minuten. Auch auch ihr Radzeit (52:12 Minuten) und Laufzeit (25:38 Minuten) konnten sich sehen lassen. Mit der Endzeit von 1:28:08 Stunden erreichte sie den dritten Platz der Klasse W35.

Monika Schmid finishte nach 1:28:16 Stunden als Zweite ihrer Klasse W40. Die Zweifachmutti zeigte vor allem beim Laufen ihre volle Stärke (23:51 Minuten). Vera Gloger schaffte es als Dritte der W40 aufs Podest (1:32:07 Stunden, Gesamt-18.). Heike Höß zeigte, dass es beim Triathlon nicht nur auf schnelle Zeiten, sondern eben auch um den Spaß geht. Sie lief ihr Rennen und finihste als Sechste der Klasse W35.

Gesamtstaffelsieger wurde das Männerteam der SGN mit Jürgen Wunderle im Schwimmen (9:43 Minuten), Patrick Nuber im Radfahren (39:49 Minuten) und Thomas Capellaro im Laufen (18:39 Minuten). Platz drei der Männerstaffeln erreichte das zweite SGN-Team mit Bertram Stolberg (10:13 Minuten), Tony Sies (42:26Minuten) und Stefan Bleier (18:55 Minuten).

Drei Mixedstaffeln am Start

Die SGN-Frauenstaffel mit Elke Peters (10:08 Minuten Schwimmen), Julia Metzler (51:13 Minuten Radfahren) und Stephanie Wunderle (21:47 Minuten Laufen) war ebenso nicht zu schlagen und siegte mit 14 Minuten Vorsprung.

Bei den Mixed Staffeln waren drei Teams der SG Niederwangen am Start. Trotz zwei Frauen im Team waren Isabel Schweizer (11:27 Minuten Schwimmen), Alex Savkovic (49:00 Minuten Radfahren) und Sophia Ihler (27:34 Minuten Laufen) mit Rang fünf im vorderen Feld dabei (1:28:01min Gesamtzeit). Platz sechs ging an Sophia Ihler im Schwimmen (13:10 Minuten), Hans Landsbek im Radfahren (51:57 Minuten) und Simon Heine im Laufen (26:26 Minuten). Rang sieben belegte die Familienstaffel mit Karin Fischer (14:33 Minuten), Mischael Höß (54:27 Minuten) und Stephan Fischer (26:49 Minuten).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen