Der neugewählte Jugendgemeinderat tagt zum ersten Mal öffentlich

Videodauer: 00:56
Der neugewählte Jugendgemeinderat tagt zum ersten Mal öffentlich
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Der neugewählte Jugendgemeinderat tagt zum ersten Mal öffentlich (Foto: ViMP / ViMP Import)
Redakteur Leutkirch

Erste öffentliche Jugendgemeinderatssitzung: Der im letzten Jahr erstmals gewählte Jugendgemeinderat kam am Montagabend zu seiner ersten öffentlichen Sitzung zusammen.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Erste öffentliche Jugendgemeinderatssitzung: Der im letzten Jahr erstmals gewählte Jugendgemeinderat kam am Montagabend zu seiner ersten öffentlichen Sitzung zusammen. Die 13 gewählten Jugendgemeinderäte aus verschiedenen Leutkircher Schulen sind zwischen 14 und 19 Jahre alt. In der Sitzung wählten sie unter anderem die zwei Sprecher, die den Rat zukünftig nach außen vertreten sollen. Bei der Diskussion im Vorfeld entschieden sie sich dagegen, die Posten quotiert mit einem Mädchen und einem Jungen zu besetzen. Die Wahl gewonnen hat Sarah Hilsenbeck vom Hans-Multscher-Gymnasium, zu ihrem Stellvertreter wurde Luis Kistler von der Otl-Aicher-Realschule gewählt. In einem weiteren Tagesordnungspunkt entschieden die Räte über die Förderung verschiedener Jugendprojekte. Die sachliche Debatte zeigte eindrucksvoll, wie ernst die Nachwuchs-Kommunalpolitiker ihre neue Aufgabe nehmen.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.