Wuchzenhofen besiegt Aichstetten knapp

Lesedauer: 4 Min
 Der FC Wuchzenhofen (grüne Trikots) hat knapp gegen den SV Aichstetten gewonnen.
Der FC Wuchzenhofen (grüne Trikots) hat knapp gegen den SV Aichstetten gewonnen. (Foto: Josef Kopf)
Patrick Berktold

In der Fußball-Kreisliga B VI haben die siegreichen Verfolger FC Wuchzenhofen und TSV Stiefenhofen Punkte auf den spielfreien Tabellenführer SV Waltershofen gutgemacht. Der SV Amtzell patzte erneut und kam beim SV Arnach nicht über ein 1:1 hinaus.

SV Haslach – SV Immenried 2:0 (0:0). – Tore: 1:0 Mario Amann (46.), 2:0 Felix Rettenmaier (65.). – Zu Beginn traten die Haslacher etwas nervös auf, was zur Folge hatte, dass der SV Immenried in der zweiten Minute eine Großchance vergab. Dies war jedoch die einzige Möglichkeit für den SVI, in Führung zu gehen. Im weiteren Spielverlauf war Haslach die spielbestimmende Mannschaft. Kurz nach der Halbzeit gelang dem SVH der Führungstreffer. Mitte der zweiten Hälfte erhöhten die Haslacher auf 2:0. Das Ergebnis gehe aufgrund der hohen Ballbesitzanteile und der vielen Torchancen in Ordnung, sagte SVH-Trainer Frank Trautwein.

TSV Opfenbach – Kleinhaslacher SC 1:0 (1:0). – Tor: Manuel Selbenbacher (41./Elfmeter). – Der TSV hatte eine Großzahl an Tormöglichkeiten, diese wurden jedoch aufgrund mangelnder Konzentration nicht genutzt. Die Gäste hatten das gesamte Spiel über keine nennenswerten Torchance. Ein Elfmeter kurz vor der Halbzeit verhalf Opfenbach zum Arbeitssieg gegen den Tabellenletzten.

SV Arnach – SV Amtzell 1:1 (1:0). – Tore: 1:0 Markus Gut (40.), 1:1 Julian Müller (56.). – In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nur wenige Möglichkeiten. Kurz vor der Pause erzielte der SV Arnach das überraschende 1:0. Amtzells Trainer Andreas Müller reagierte und brachte zum Wiederanpfiff drei neue Spieler. Julian Müller, einer der eingewechselten Spieler, traf zum 1:1-Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt war Amtzell die taktangebende Mannschaft. Es hagelte Torchanchen im Minutentakt, so SV-Amtzell-Trainer Müller. Am Ende kamen die Amtzeller aber nicht über ein 1:1 hinaus.

ASV Wangen – TSG Rohrdorf 0:3 (0:0). – Tore: 0:1 Maximilian Hörburger (48.), 0:2, 0:3 Thomas Rowenski (60., 90. +2). - Zu Beginn des Spiels hatte der ASV mehrere gute Möglichkeiten, den Führungstreffer zu erzielen, diese wurden jedoch nicht genutzt. Danach begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe. Nach Wiederanpfiff nutzte die TSG ihre Chance und ging somit in Führung. Nur wenige Minuten darauf folgte das spielentscheidende 0:2, welches den ASV völlig aus der Spur brachte.

FC Wuchzenhofen – SV Aichstetten 1:0 (0:0). – Tor: Nino Schwarz (70.). – Die Heimmannschaft war von Beginn an das gefährlichere Team. Der FCW verpasste es, ein weiteres Tor nachzulegen. Somit blieb es bis zum Ende spannend.

SGM Herlazhofen/Friesenhofen – TSV Stiefenhofen 0:3 (0:2). – Die Gäste aus Stiefenhofen waren die gesamte Spielzeit über das dominierende Team. Bereits zur Halbzeit musste die SGM einen 0:2-Rückstand hinnehmen. In der zweiten Halbzeit änderte sich wenig am Spielgeschehen. Der TSV hatte mehrere gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Rund 20 Minuten vor Schluss war es ein Freistoß, der den Stiefenhofenern zum dritten Tor verhalf. Der Entstand gehe in Ordnung, da die Stiefenhofener einfach abgezockter gewesen seien, sagte SGM-Trainer Bernd Schmid.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen