Wohnmobilisten steuern Leutkirch an

Lesedauer: 4 Min
 Vor allem in den Sommermonaten tummeln sich viele Wohnmobile auf dem Leutkircher Stellplatz an der Kemptener Straße.
Vor allem in den Sommermonaten tummeln sich viele Wohnmobile auf dem Leutkircher Stellplatz an der Kemptener Straße. (Foto: Archiv: Gisela Sgier)
Redaktionsleiter

Alles spricht für ein neues Rekordjahr: Mehr als 1600 Wohnmobile haben seit Januar bereits auf dem Leutkircher Stellplatz an der Kemptener Straße geparkt. „Die Zahlen steigen von Jahr zu Jahr stetig“, teilt Thomas Stupka von der Stadtverwaltung auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ mit. Allein zwischen Juni und August steuerten mehr als 900 Wohnmobilisten die Stadt Leutkirch an.

„Momentan ist unser Wohnmobilstellplatz an den Wochenenden teils voll belegt“, heißt es vonseiten der Stadtverwaltung. Bis zu 4125 Menschen könnten auf diese Weise in diesem Jahr bereits ihren Urlaub in Leutkirch verbracht haben. Bei der Berechnung wird davon ausgegangen, dass ein Wohnmobil – statistisch gesehen – im Durchschnitt mit 2,5 Personen besetzt ist. Generell werde der Campingtourismus in Deutschland immer populärer. Die Anzahl der zugelassenen Wohnmobile steige jährlich rapide an.

Das belegt auch die Statistik in Leutkirch. Etwa 1700 Wohnmobile wurden 2017 auf der Anlage an der Kemptener Straße gezählt. Das sind rund 300 Übernachtungen mehr als im Jahr zuvor. 2015 wurden etwa 1000 Fahrzeuge gezählt. Bei der Stadtverwaltung geht man stark davon aus, dass die aktuelle Bestmarke 2018 deutlich übertroffen wird.

Urlauber lassen Geld liegen

Für eine Übernachtung auf dem Leutkircher Stellplatz werden acht Euro fällig. Dazu gehört eine kostenfreie Müll- und Grauwasserentsorgung. Eine wichtige Rolle für die Stadt spiele allerdings die sogenannte indirekte Wertschöpfung. Denn ein Wohnmobil-Gast gebe statistisch gesehen täglich etwa 40 Euro vor Ort aus. Davon profitierten vor allem Gastronomen, Einzelhändler und Betreiber von Freizeiteinrichtungen.

Beliebt sei der Leutkircher Wohnmobilstellplatz bei Urlaubern unter anderem wegen des Freibads Stadtweiher, das direkt gegenüber liegt. Zudem erhalten die Erholungssuchenden eine Gästekarte, die ihnen etwa einen Gratis-Eintritt im Freibad, Kartenmaterial, Vergünstigungen in Museen oder Ermäßigungen bei Kulturveranstaltungen ermöglicht.

Laut Verwaltung sei zudem die „touristische Infrastruktur“ in Leutkirch für die erfolgreichen Zahlen ausschlaggebend. „Die zahlreichen Rad- und Wanderwege, sowie das Loipennetz, die Museen, das Kneippbad und Ausflugsziele wie Schloss Zeil und das Glasmacherdorf Schmidsfelden locken unsere Gäste.“ Besonders geschätzt werde auch die ruhige Lage und die Nähe zur Altstadt. Durch die gute Anbindung zur Autobahn biete sich der Stellplatz zudem für Durchreisende an.

Einen Anstieg der Übernachtungszahlen an der Kemptener Straße erhofft sich die Stadt Leutkirch auch durch die Eröffnung des Ferienparks Allgäu von Center Parcs. Insgesamt werde mit einem Tourismus-Zuwachs für die Stadt und die Region gerechnet. Der Stellplatz biete für Wohnmobilisten eine gute Gelegenheit, um von dort einen Tagesbesuch in den Ferienpark zu unternehmen.

Die 14 Parkflächen an der Kemptener Straße sind seit 2010 für Reisende nutzbar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen