Wenn sich Fahrradteile und christliche Botschaft verbinden

Lesedauer: 2 Min

Etwa 50 Radler haben sich segnen lassen.
Etwa 50 Radler haben sich segnen lassen. (Foto: Schweigert)

Etwa 50 Radfahrer des Kißlegger Ski- und Radvereins und der Leutkircher Skiläuferzunft sind zur elften Segnung am Samstagnachmittag zur Galluskapelle gekommen.

Andacht mit ausgesuchten Texten und Liedern

Dort feierten sie mit Siegfried Genal eine Andacht mit ausgesuchten Texten und Liedern. Der Kißlegger Wortgottesdienstleiter brachte dabei in der Ansprache Teile des Fahrrades mit der christlichen Botschaft in Verbindung.

Jedes Glied ist notwendig, damit die Kette rund läuft

So sei jedes Glied notwendig, damit die Kette rund läuft, können die Speichen nur zusammen stark sein und wie beim Licht „müssen wir was tun, um sichtbare Christen zu sein“.

Genal erbat schließlich die Fürsprache der Schutzheiligen des Straßenverkehrs: Raphael, Maria, Paulus, Jacobus, Christopherus, Gallus und der Schutzengel.

„Vorausschauend und defensiv fahren“

Um die Unfallgefahren zu mindern, forderte zudem der Vorsitzende des Ski und Radvereins, Reinhold Stitzenberger, alle Verkehrsteilnehmer auf, „vorausschauend und defensiv zu fahren“.

Die Segnung der Radler mit ihren Fahrrädern erfolgte vor der Galluskapelle bei der Heiligenskulptur von St. Gallus, Magnus und Columban.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen