Weniger Besucher auf Leutkircher Wochenmarkt

Lesedauer: 3 Min
pam

Ebenso wie Supermärkte und Discounter dient auch der Leutkircher Wochenmarkt zur Lebensmittelversorgung der Bürger, weswegen auch diesen Montag wieder mehrere Händler in der Altstadt ihre Produkte angeboten haben. Allerdings nutzten deutlich weniger Bürger als noch vergangene Woche die Einkaufsmöglichkeit.

Leute kommen gezielt zum Einkauf

Die Kunden, die gekommen sind, waren gezielt zum Einkaufen da, berichtete Metzger Alexander Szabo, der mit seinem Wagen vor dem Rathaus steht, am späten Vormittag. Leute, die über den Markt „flanieren“ beobachtete er viel weniger als üblich. Außerdem fällt ihm auf, dass die Kunden diesen Montag deutlich früher da waren. Auch wenn nun zum ersten Mal seit der Coronakrise deutlich weniger Besucher gekommen seien, würde bei ihm der Umsatz noch passen. Deswegen komme er trotz der geringeren Besucherzahl auf jeden Fall auch in der nächsten Woche wieder.

Einkauf unter freiem Himmel

Direkt neben dem Metzgerwagen ist der Stand des Kempterhofs aus Hergatz. Sie sind neben Leutkirch normalerweise auch noch auf den Märkten in Friedrichshafen, Ravensburg und Wangen unterwegs, erklärte Kilian Kempter. Insgesamt sei auf den Märkten bereits seit Mittwoch deutlich weniger los. Solange die Märkte von den Städten angeboten werden, würden sie trotz weniger Besucher trotzdem noch kommen. Zumal, so Kempter, der Einkauf unter freiem Himmel auf dem Wochenmarkt ja definitiv nicht riskanter als ein Einkauf im geschlossenen Supermarkt sei.

Besucher halten sich an Mindestabstand

Für den Wochenmarkt haben Mitarbeiter des städtischen Bauhofs diesen Montag zum ersten Mal vor den Marktständen Absperrbänder aufgestellt, um den Sicherheitsabstand zu garantieren. Entschieden habe sich die Stadtverwaltung dazu schon vergangene Woche, nachdem die Marktbesucher dort noch wesentlich enger nebeneinander gestanden seien, so Bauhofleiter Peter Feuerstein. Da sich inzwischen aber in der Öffentlichkeit eigentlich alle an den Mindestabstand von 1,50 Meter halten, könne man die Bänder nächste Woche vermutlich schon wieder weglassen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen