Wechsel an der Spitze der DRK-Bereitschaften im Kreisverband Wangen

Lesedauer: 2 Min
 Auf dem Bild sind zu sehen (von links): Matthias Zähringer, Martin Held, Klaus Schliz, Monika Brugger und Andreas Löchle-Schmid
Auf dem Bild sind zu sehen (von links): Matthias Zähringer, Martin Held, Klaus Schliz, Monika Brugger und Andreas Löchle-Schmid. (Foto: DRK)
Schwäbische Zeitung

Nach knapp 20 Jahr gibt Klaus Schliz (Mitte) sein Amt als Kreisbereitschaftsleiter an seinen Stellvertreter weiter, das teilt der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit.

Im Juni 2001 übernahm Schliz das Amt des Kreisbereitschaftsleiters von Karl Schmid. Er leitete währenddessen mehr als 600 Ehrenamtliche im DRK-Kreisverband Wangen. In diesem Zeitraum habe Schliz viele Projekte umsetzen können und habe den Bereich Katastrophen- und Bevölkerungsschutz zu einem der innovativsten und modernsten im Landesverband entwickelt. Beim Kreisausschuss der Bereitschaften habe die Wahl der neuen Kreisbereitschaftsleitung stattgefunden.

Klaus Schliz stellte sich nicht mehr zur Verfügung. Die anwesenden Bereitschaftsleitungen aus Aitrach, Aichstetten, Bad Wurzach, Isny, Leutkirch, Wangen und die Rettungshundebereitschaft wählten den bisherigen Stellvertreter Martin Held (Zweiter von links) als Nachfolger. Held ist seit 2005 als stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter tätig gewesen. Monika Brugger wurde als Kreisbereitschaftsleiterin wiedergewählt. Ebenso die beiden stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter Andreas Löchle-Schmid (rechts) und Matthias Zähringer (links).

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen