Vorsicht Abzocke ist Thema bei der Computeria

Lesedauer: 2 Min
 Florian Suckel
Florian Suckel (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Im Rahmen der Computeria organisiert das Jugendhaus Leutkirch am Mittwoch, 22. Mai, um 15 Uhr aufgrund der Aktualität und der wachsenden Gefahr die Veranstaltung „Vorsicht Abzocke – Sicherheit im Netz“.

Auch schon in der Vergangenheit fand im Rahmen dieses Generations-Cafes derartige Präventionsveranstaltungen statt, teilt das Jugendhaus mit. Den Besuchern der Computeria sei es wichtig, dass dies zum Thema und darauf aufmerksam gemacht werde, insbesondere falsche Polizeibeamte sowie die Gefahr im Netz der Internetbetrüger.

Ältere Menschen in Deutschland seien insgesamt seltener von Kriminalität betroffen als Jüngere, heißt es. Senioren würden sich meist umsichtig und leben entsprechend sicher verhalten. Dennoch gebe es Bereiche in Situationen, in denen auch ältere Menschen Risiken ausgesetzt seien, und zwar dort, wo sie so etwas gar nicht erwarten: an der Haus- oder Wohnungstüre, in der eigenen Wohnung oder auch am Telefon. Das Ziel der Täter sei dabei stets das Gleiche: Sie wollen durch Tricks und Täuschungen an Geld oder Wertgegenstände älterer Menschen gelangen.

Für den Vortrag konnten die Veranstalter den Referenten für Prävention vom Konstanzer Polizeipräsidium, Kriminalhauptkommissar Florian Suckel, gewinnen. Aus der Sicht des Polizeipräsidiums sei Aufklärung und Information der beste Weg um solche Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zu verhindern. Die etwa einstündige Veranstaltung ist auf die Zielgruppe der Senioren abgestimmt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen