VdK-Informationsstand in Leutkirch stößt auf großes Interesse

Lesedauer: 3 Min

Der VdK-Sozialverband Leutkirch freut sich am Montag im Rahmen des Wochenmarktes sowie anlässlich seines 70-jährigen Bestehens
Der VdK-Sozialverband Leutkirch freut sich am Montag im Rahmen des Wochenmarktes sowie anlässlich seines 70-jährigen Bestehens über viele Interessierte und Besucher. (Foto: Gisela Sgier)
Redaktionssekretariat

Weitere Informationen sind erhältlich beim Vorsitzenden Volker Schmidt unter Telefon 07561 / 5742 oder bei den monatlichen Treffen, die stets jeden ersten Montag im Monat, von 9 bis 11 Uhr im evangelischen Pfarrhaus stattfinden.

Der VdK-Sozialverband Leutkirch, 1948 im Gasthaus Rössle in Leutkirch gegründet, feiert sein 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund präsentierte sich die Organisation am Montag mit vielen Informationen sowie einer Zeitreise durch sieben Jahrzehnte auf dem Wochenmarkt.

Für Mitglieder und Vereine ist es immer wieder schön, wenn deren ehrenamtliche Tätigkeit auf großes Interesse stößt. So durfte sich der VdK Leutkirch am Montag und im Rahmen des Wochenmarktes über zahlreiche Besucher und Interessierte freuen, unter denen sich unter anderem Bürgermeisterin Christina Schnitzler sowie mehrere Gemeinderatsmitglieder befanden. Neben einem Gläschen Sekt sowie einer Butterbrezel luden die Vertreter der Organisation zu einer Zeitreise durch 70 Jahre Ortsverband Leutkirch ein. Obendrauf gab es zahlreiche Informationsmöglichkeiten, um sich über den VdK Leutkirch zu informieren.

„Für uns ist es einfach wichtig, dass wir uns repräsentieren und zu zeigen, was wir seit 70 Jahren alles ehrenamtlich machen“, sagte Volker Schmidt, Vorsitzender des VdK-Sozialverbandes, der mittlerweile 435 Mitglieder zählt und als größter Sozialverband im Landkreis Ravensburg gilt. Sein Vorgänger Karl-Siegfried Essig sieht das ähnlich: „Viele Leute wissen heutzutage gar nicht mehr, was VdK Sozialverband bedeutet und für was wir da sind. Deshalb ist es einfach wichtig, dass wir auf uns aufmerksam machen.“

Der Sozialverband VdK setzt sich für seine Mitglieder ein und vertritt dabei insbesondere die Interessen von Menschen mit Behinderung, chronisch Kranken, Pflegebedürftigen sowie deren Angehörigen, Rentnern und Senioren, Unfallopfern, arbeitslosen und armen Leute sowie für Geschädigte des Bundesfreiwilligendienstes. Dank seiner Kreis- und Ortsverbände ist er in vielen Gemeinden sowie Ortsteilen vertreten und gibt Hilfestellung, wo es nur möglich ist – bis hin zur sozialpolitischen Ebene. „Selbstverständlich helfen wir auch Personen, die nicht Mitglied bei uns sind“, so Schmidt.

Weitere Informationen sind erhältlich beim Vorsitzenden Volker Schmidt unter Telefon 07561 / 5742 oder bei den monatlichen Treffen, die stets jeden ersten Montag im Monat, von 9 bis 11 Uhr im evangelischen Pfarrhaus stattfinden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen