Vaude-Chefin Antje von Dewitz beim Talk im Bock

Lesedauer: 3 Min
 Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des Outdoor-Ausstatters Vaude, ist am Montag, 27. Mai, zu Gast bei Talk im Bock.
Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des Outdoor-Ausstatters Vaude, ist am Montag, 27. Mai, zu Gast bei Talk im Bock. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Die Geschäftsführerin des in Tettnang ansässigen Outdoor-Ausstatters Vaude, Antje von Dewitz, ist am Montag, 27. Mai, um 19.30 Uhr Gast beim Talk im Bock m Leutkircher Bocksaal. Der Eintritt ist wie immer frei. Es moderiert Joachim Rogosch. Es spielt die Band „Just Friends“.

Bei Vaude im Tettnanger Teilort Obereisenbach ist laut der Ankündigung Nachhaltigkeit mehr als nur ein Modewort. Das Unternehmen produziert klimaneutral. Als Gegenleistung für die Treibhausgase, die trotzdem noch emittiert werden, sponsert man ein Klimaschutzprojekt in China. Die Textilien genügen höchsten Öko-Standards.

Und Geschäftsführerin Antje von Dewitz lebt die Vereinbarkeit von Erziehung und unternehmerischer Verantwortung vor, so der Pressetext weiter. Tagsüber als Geschäftsführerin, ab 17 Uhr – so oft es geht – als Mutter von vier Kindern. Jeder zweite Beschäftigte arbeitet in Teilzeit, seit 2001 gibt es bei Vaude eine Kita, in der die Kinder der Belegschaft betreut werden. „Ich wollte beweisen, dass Karriere nicht auf Kosten des Familienlebens gehen muss“, wird sie in dem Pressebericht zitiert.

Von Dewitz, Geschäftsführerin des Outdoor-Ausrüsters Vaude in Tettnang, war nach ihrem Studium der Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau zunächst als Produktmanagerin des Unternehmens, später als Verantwortliche für die Kommunikation tätig.

Im Jahr 2005 wurde sie Marketingleiterin. 2009 übernahm sie die Geschäftsführung von ihrem Vater Albrecht von Dewitz. Sie promovierte und arbeitete am Stiftungslehrstuhl Entrepreneurship der Universität Hohenheim. Antje von Dewitz verfolgt eine konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie. Im Jahr 2011 wurde sie mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet, war laut Pressemitteilung Top-3-Unternehmerin der „Financial Times Deutschland und nahm darüber hinaus die Outdoormarkt-Trophy als „Outdoor-Persönlichkeit des Jahres“ entgegen. Im Jahr darauf wurde ihr vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) der Umweltpreis verliehen.

Alternative Firmenkultur

Über Nachhaltigkeit und Profitstreben in einer alternativen Firmenkultur, über die Vereinbarkeit von Job und Familie und darüber, wie der Einsatz für ein Bleiberecht für Flüchtlinge in der Öffentlichkeit ankommt, und viele weitere Themen spricht Joachim Rogosch mit der Unternehmerin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen