Urlauer Dorfweihnacht vergrößert sich

Lesedauer: 2 Min
 Dieses jahr wird die Urlauer Dorfweihnacht erstmals auf die Allgäuer Genussmanufaktur ausgeweitet.
Dieses jahr wird die Urlauer Dorfweihnacht erstmals auf die Allgäuer Genussmanufaktur ausgeweitet. (Foto: Archiv: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Nach großem Erfolg in den vergangenen Jahren findet die Urlauer Dorfweihnacht dieses Jahr von Freitag, 6., bis Sonntag, 8. Dezember, ihre Fortsetzung, teilt der Veranstalter mit. Dieses Jahr werde die Dorfweihnacht erstmals auf die unlängst eröffnete Allgäuer Genussmanufaktur ausgeweitet. Die Dorfweihnacht und die Genussmanufaktur kosten an allen drei Tagen keinen Eintritt.

Die Dorfweihnacht sei kein Weihnachtsmarkt im herkömmlichen Sinne, weil er zum Großteil nicht in Verkaufshütten unter freiem Himmel stattfindet, sondern im ehemaligen Heustadel vom historischen Dorfgasthof Hirsch, in einem beheizten Weihnachtszelt und im alten Brauereigebäude der Genussmanufaktur. Die Aussteller und die Besucher seien wetterunabhängig in einer warmen Atmosphäre und können sich dadurch auf die angebotenen, allesamt handgemachten Geschenkideen der Kunsthandwerker und Hobbykünstler einlassen.

Mehr als 60 Kunst- und Genusshersteller zeigen laut Mitteilung ein breites Angebot an selbst gebauten, selbst hergestellten oder selbst entworfenen Dingen. „Wir haben inzwischen mehr Aussteller als die Weihnachtsmärkte in Leutkirch oder Isny, insofern trifft der früher verwendete Veranstaltungsname , kleine’ Urlauer Dorfweihnacht nicht mehr zu“, so Hirschwirt Tobias Schwägele.

Die Urlauer Dorfweihnacht hat am Freitag ab 16 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils ab 12 Uhr bis in die Abendstunden geöffnet. Aufgrund der Tatsache, dass mehr als 80 Prozent der Ausstellungsfläche beheizt und überdacht ist, sei die Urlauer Dorfweihnacht auch widrigen Wetterverhältnissen ein lohnendes Ausflugsziel.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen