Umweltminister überreicht Leutkircher Firma elobau den Umweltpreis

Michael Hetzer, Stifter der elobau-Stiftung, und Landesminister Franz Untersteller bei der Übergabe des Umweltpreises.
Michael Hetzer, Stifter der elobau-Stiftung, und Landesminister Franz Untersteller bei der Übergabe des Umweltpreises. (Foto: Katarzyna Lipinska)
Schwäbische Zeitung

Der Landesumweltminister Franz Untersteller hat die Firma elobau besucht, um persönlich den Umweltpreis zu überreichen. Bereits im Dezember 2020 wurde elobau der Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg für Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden verliehen. Untersteller überreichte Michael Hetzer, Stifter der elobau-Stiftung und Beiratsvorsitzender der ensian-group, sowie Patrick Löw, Nachhaltigkeitsmanager bei elobau, die Trophäe und Urkunde in kleinem Rahmen in den Räumen von elobau.

Die Firma elobau hat den Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg erhalten. Trophäe und Urkunde haben ihren Weg nun nach Leutkir
Die Firma elobau hat den Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg erhalten. Trophäe und Urkunde haben ihren Weg nun nach Leutkirch gefunden. (Foto: Katarzyna Lipinska)

Laut Pressemitteilung fand zuvor im Dezember eine virtuellen Festveranstaltung durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Franz Untersteller im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart statt. In der Laudatio habe Untersteller elobau als Vorreiter unter den Unternehmen in Baden-Württemberg gewürdigt, das auch über die Landesgrenzen hinaus beispielgebend sei. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert, die elobau in weitere Umweltschutzprojekte investiert. 2014 wurde elobau in der Kategorie Energieexzellenz vom Land Baden-Württemberg zum Sieger gekürt.

Die Jury begründete ihre Entscheidung laut Mitteilung unter anderem mit dem langjährigen Engagement elobaus im Bereich der Klimaneutralität, da das Unternehmen seit 2010 klimaneutral produziert. Die Steigerung der Energieeffizienz, die nachhaltige Stromgewinnung mit erneuerbaren Technologien sowie das Erfassen der Pendelwege der Mitarbeitenden seien ebenso in die Entscheidung eingeflossen. Untersteller habe den innovativen Einsatz biobasierter Kunststoffe als auch die Lieferantenbewertung gemäß ihrer Umweltverträglichkeit herausgestellt.

Das Unternehmen elobau ist ein weltweit agierender Hersteller von berührungsloser Sensortechnik, Füllstandsmessung und Bedienelementen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie mobile Arbeitsmaschinen. Mit Sitz in Leutkirch und mehr als 950 Mitarbeitenden hat es sich das Unternehmen zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Lösungen anzubieten.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

 Toom öffnet seine Filiale in Sigmaringen am Montag teilweise ohne Einschränkungen, obwohl er das nicht darf.

Toom-Baumarkt öffnet, obwohl er nicht darf

Die Toom-Baumärkte in Bad Saulgau und Sigmaringen haben am Montag geöffnet, obwohl ihnen die verschärften Corona-Regeln dies untersagen. Kunden konnten sowohl Produkte aus dem Baumarkt-Sortiment als auch Waren aus dem Bereich Gartenbedarf kaufen.

In Sigmaringen musste das Ordnungsamt einschreiten. Nach einem Gespräch mit der Marktleitung sagt Amtsleiter Norbert Stärk: Toom wisse nun, was erlaubt sei. 

Wir haben normal geöffnet, es gibt keine Einschränkungen.

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

 Die Corona-Neuinfektionen sind im Kreis Tuttlingen wieder deutlich gestiegen.

Inzidenz deutlich über 200: Kreis Tuttlingen schließt Schulen und Kitas

Ab Dienstag, 20. April, sind alle Schulen im Landkreis Tuttlingen wieder geschlossen. Darauf haben sich der Landkreis Tuttlingen und das Schulamt Konstanz verständigt. Die Kindertagesstätten und Kindergärten müssen spätestens am Mittwoch schließen. Dann wird die Marke von 200 Infektionen mit dem Coronavirus je 100000 Einwohner den dritten Tag in Folge übertroffen. Eine Notbetreuung wird aber eingerichtet.

Es habe, berichtet Julia Hager, Pressesprecherin des Landkreises Tuttlingen, am Montagmorgen eine Sondersitzung von Landrat ...

Mehr Themen