Traditionelles Gemeinderatsschießen am Kinderfest

Lesedauer: 2 Min
 Die drei erfolgreichsten Schützen gemeinsam mit Heinz Gebauer (von links) Georg Zimmer, Karl Christ und Waldemar Westermayer.
Die drei erfolgreichsten Schützen gemeinsam mit Heinz Gebauer (von links) Georg Zimmer, Karl Christ und Waldemar Westermayer. (Foto: Stadt Leutkirch)
Schwäbische Zeitung

Am Kinderfest-Dienstag fand nach dem großen Festumzug wieder das traditionelle Gemeinderatsschießen auf der Wilhelmshöhe statt. Eingeladen von der Schausteller-Familie Gebauer, die schon seit mehr als 50 Jahren am Kinderfest in Leutkirch teilnimmt, konnten sich Landtagsabgeordneter Raimund Haser, Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, Gäste aus den Partnerstädten, Leutkircher Stadträte, Ortsvorsteher, Pfarrer und weitere Ehrengäste in einem kleinen Wettschießen an der Schießbude auf der Wilhelmshöhe beweisen. Das telt die Stadtverwaltung mit. Zunftmeister Karl Christ von der Isnyer Handwerkerzunft qualifizierte sich nach der Vorrunde, bei der jeder Schütze dreimal auf die Zielscheibe „feuern“ durfte, als erster für das Finale. Es folgten die Stadträte Waldemar Westermayer und Rupert Steinle, sowie Hans-Jörg Henle und Bürgermeister a.D. Georg Zimmer. Im Finale sicherte sich schließlich Karl Christ die begehrte Schützenscheibe mit herausragenden 32 von 36 möglichen Punkten. Georg Zimmer erreichte den zweiten Platz, dicht gefolgt vom drittplatzierten Waldemar Westermayer. Unser Bild zeigt die drei erfolgreichsten Schützen gemeinsam mit Heinz Gebauer (von links) Georg Zimmer, Karl Christ und Waldemar Westermayer. Foto: Stadt Leutkirch

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen