Traditionelle Einzelzeitfahren der TSG Leutkirch war auch Werbung für den Nachwuchs

Lesedauer: 4 Min

Auch die Jüngsten waren mit großem Spaß dabei.
Auch die Jüngsten waren mit großem Spaß dabei. (Foto: Werner Hepp)
Schwäbische Zeitung

Zum 19. Mal hat am Sonntag das Einzelzeitfahren der TSG Leutkirch, Abteilung Radsport, auf dem Radweg zwischen Herlazhofen und Leutkirch stattgefunden. Auf der 2,3 Kilometer langen Strecke waren bei wechselnden Böen keine Streckenrekorde zu erwarten. Das Leutkircher Einzelzeitfahren zählt auch zur Gesamtwertung der Nachwuchsserie des 4-Länder-Schülercups, der mit separater Wertung gestartet wurde.

Der Spaß sollte auch nicht zu kurz kommen, da die Veranstalter das Rennen als Schnuppereinstieg anbieten. Das berichtet der Verein. Die Kleinsten (Bambini-Klasse) wurden bis kurz vor dem Ziel von ihren Vätern begleitet. Als Spaß sah das auch Michael Schäffeler, der die Strecke mit dem Mountainbike nur auf dem Hinterrad absolvierte.

Tagesschnellste waren bei den Damen Clara Baumgärtner in 3:18,72 und bei den Männern Timo Funk in 2:38,22 Minuten, beide von der TSG. Die Bewirtung durch die Radabteilung fand im schattigen Pausenhof der Realschule statt. Mit der Siegerehrung beendete die Radabteilung ihren Familiennachmittag. Es gab Pokale für die Klassensieger, für alle Kinder eine Eisüberraschung und eine Verlosung von attraktiven Preisen der Sponsoren.

Platzierungen 4-Länder Cup, U11: 1. Julia Servay, RSC Biberach, vor Antonia Hoffmann, TSG Leutkirch, und Mia Schechinger, RSC Biberach. – U13: 1. Matthias Wolaschka, München, vor Malcam Otto, RU Wangen, und Felix Steiner, RSS Wettzikon. – U15: 1. Justin Bellinger, RSC Biberach, vor Emil Herzog, RU Wangen, und Richard Kimmich, RSC Biberach.

Allgemeine Klassen, Bambini weiblich: 1. Carla Motz, 2. Annika Schlipp, 3. Theresa Schott. – Bambini männlich: 1. Hugo Wolaschka, 2. Emilian Hübsch, 3. Jan Hierlemann. – U9 weiblich: 1. Magdalena Dorn, 2. Ela Clavery. – U9 männlich: 1. Juliua Blank, 2. Timo Schlipp, 3. Severin Schott. – U11 weiblich: 1. Luisa Schmidt, 2. Mia Clavery. – U11m: 1. Anton Bodenmüller, 2. Raphael Dunz, 3. Jonas Reich. – U13 weiblich: 1. Pia Freidl. – U13 männlich: 1. Andre Motz, 2. Elias Gehrick, 3. Luca Schechinger. – U15 weiblich: 1. Leoni Bauer, 2. Lilli Kickner. – U15 männlich: 1. Moritz Hoffmann, 2. Maximilian Krauß. – U17 weiblich: 1. Viktoria Hoffmann. – U17 männlich: 1. Linus Vogel, 2. Florian Schwarz, 3. Christian Köhler. – U19 männlich: 1. Felix Hoffmann, 2. Jonathan Motz, 3. Julian Pätzel.

Allgemeine Klasse weiblich: 1. Klara Baumgärtner, 2. Ann Katrin Eickhoff, 3. Stephanie Claßen. – Allgemeine Klasse männlich: 1. Timo Funk, 2. Adrian Janker, 3. Max Krohmer. – AK35: 1. Christian Krug. – AK 40: 1. Patrick Gehrick, 2. Mario Biggel, 3. Johannes Schott. AK 40 weiblich: 1. Eva Schott. – AK45 weiblich: 1. Christa Hoffmann, 2. Marion Motz. – AK50 männlich: 1. Oliver Lutz. – AK 50 weiblich: 1. Anke Eickhoff. – AK 55 männlich: 1. Walter Funk, 2. Ralf Martin, 3. Günter Schüle. – AK 60 männlich: 1. Xaver Dorn, 2. Hans Pfeffer. – AK 65 männlich: 1- Roland Forderer. – AK 70 männlich: 1. Reinhold Stitzenberger. – AK 75 männlich: 1. Horst Allgaier, 2. Walter Motz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen