Theaterverein Willerazhofen spielt „Liebe, Lügen, Leberkäs“

Lesedauer: 2 Min

Die Bühne wird zum Metzgereifachgeschäft, in dem es drunter und drüber geht.
Die Bühne wird zum Metzgereifachgeschäft, in dem es drunter und drüber geht. (Foto: Theaterverein Willerazhofen)
Schwäbische Zeitung

Wieder ist es soweit: Auf der Bühne der Turn- und Festhalle Willerazhofen wird bereits fleißig das Theaterstück „Liebe, Lügen, Leberkäs“ von Jürgen Schuster einstudiert. Der Theaterverein Willerazhofen verwandelt nach eigenen Angaben die Bühne in ein Metzgereifachgeschäft in dem es drunter und drüber geht. Zur Handlung: Der etwas cholerische Metzgermeister Jakob Säuling führt zusammen mit seiner Frau Anni und Tochter Carolin die „Traditions-Metzgerei Säuling“, deren Geschäfte in letzter Zeit endlich wieder etwas bessergehen. Zu verdanken haben sie das ausgerechnet Jakobs Gesellen Fritz Hack, der durch ein paar innovative Ideen neuen Schwung in den Laden gebracht hat. Während Anni und vor allem Carolin, die mit Fritz liiert ist, vom Jungmetzger restlos überzeugt sind, leistet Jakob enormen Widerstand und lässt an seinem Gesellen kein gutes Haar. Das verbessert sich natürlich auch nicht, als der Meister gegen seinen Gesellen auch noch bei einem Metzgerwettbewerb der Innung herausgefordert wird. Jakobs Ehre steht schließlich auf dem Spiel. Es geht für ihn im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst. Die Spieltermine sind am Freitag, 29. Dezember, um 20 Uhr, am Samstag, 30. Dezember, um 20 Uhr, amFreitag, 5. Januar, um 20 Uhr, am Samstag, 6. Januar, um 14 Uhr (Familien- und Seniorenvorstellung), sowie am Samstag, 6. Januar, um 20 Uhr. Karten können täglich von 19 bis 21 Uhr unter Telefon 07561/4418 oder per E-Mail an theaterwillerazhofen@gmail.com reserviert werden.

Foto: Theaterverein

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen