Tempomacher zu Gast

Lesedauer: 3 Min

Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FC Augsburg, ist zu Gast bei Talk im Bock.
Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FC Augsburg, ist zu Gast bei Talk im Bock. (Foto: dpa)

Der Fußballweltmeister und jetztige FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter ist beim 193. Talk im Bock am Montag, 19. Februar, in Leutkirch zu Gast.

Der Mann ist Fußball-Weltmeister. Er ist Europameister. Die Champions-League hat er gewonnen und fünf Deutsche Meisterschaften. Kurz: Stefan Reuter ist in Sachen Fußball vom Fach. Dass ihm mit dem FC Augsburg aber so rasch eine solche Erfolgsgeschichte gelingen würde, hatten längst laut Ankündigung des Veranstalters nicht alle Beobachter in Bayerisch-Schwaben und anderswo erwartet. Als Reuter im Dezember 2012 beim FC Augsburg als Manager vorgestellt wurde, war der FCA Letzter der Bundesliga. Viel wurde dem Traditionsverein nicht zugetraut. Doch Stefan Reuter und sein Team haben den Verein dauerhaft im Oberhaus etabliert. In der laufenden Saison legte der FCA die zweitbeste Hinrunde seit dem Aufstieg hin.

Reuter, als Spieler wegen seiner Schnelligkeit „Turbo“ genannt, hat auch bei der Etablierung des FCA in der Bundesliga ein beachtliches Tempo vorgelegt und – etwa mit der Qualifikation für den Europacup – teils spektakuläre Erfolge erzielt. Dennoch bleibt die Bundesliga für einen Club wie den FC Augsburg eine stete Gratwanderung, so die ankündigung weiter.

Wie Stefan Reuter diesen kontinuierlichen Herausforderungen begegnet, wie ihm dabei die Erfahrungen aus seiner großen Karriere helfen und wie er die Entwicklungen des Fußballgeschäfts in den vergangenen Jahrzehnten beurteilt – darum und um vieles mehr geht es am 19. Februar, wenn Stefan Reuter zu Gast bei „Talk im Bock“ mit Andreas Müller ist. Einlass in den Cubus Leutkirch ist um 19 Uhr. Der Talk beginnt um 19.30 Uhr. Für die Musik sorgen „Just Friends“. Der Eintritt ist frei. www.talkimbock.de

Der nächste Gast bei mTalk im Bock im Bocksaal ist am 26. März mit Ivo Gönner. Weitere Infos findet man online unter www.talkimbock.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen