SV Waltershofen hält das Meisterrennen spannend

Lesedauer: 3 Min
 Marc Hirscher erzielte den Siegtreffer für den SV Waltershofen.
Marc Hirscher erzielte den Siegtreffer für den SV Waltershofen. (Foto: Josef Kopf)
Oliver Weishaupt

Der SV Waltershofen hat in der Fußball-Kreisliga B VI den Tabellenführer TSV Stiefenhofen mit 3:2 besiegt und den Rückstand auf zwei Punkte verkürzt. Die Waltershofener Berufung gegen die 0:3-Wertung des 3:1-Erfolgs gegen Arnach wurde vom Verbandsgericht inzwischen abgewiesen. Der FC Wuchzenhofen siegte bei der SGM Herlazhofen/Friesenhofen mit 4:2 und ist weiterhin Dritter.

SV Waltershofen – TSV Stiefenhofen 3:2 (2:2). – 0:1, 0:2 Florian Imgrund (13./Elfmeter, 18.), 1:2 Maximilian Härtl (28.), 2:2 Simon Saule (37.), 3:2 Marc Hirscher (80.). – Die Gäste waren zu Beginn bissiger, die Führung deshalb nicht unverdient. Waltershofen war aber nur kurz geschockt, spielte dann ruhig weiter und konnte bis zur Pause ausgleichen. In der zweiten Halbzeit hatte Stiefenhofen bis auf einen Fernschuss keine Torchance mehr und das Heimteam gewann das Spitzenspiel am Ende verdient.

SV Amtzell – SV Immenried 2:2 (1:1). – Tore: 0:1 Martin Fehr (7.), 1:1 Bahoz Osman (45.), 1:2 Niclas Weber (61.), 2:2 Omar Sharor (65.). – Obwohl drei wichtige Spieler fehlten und zusätzlich Torhüter Benedikt Ruf kurzfristig ersetzt werden musste, waren die Gastgeber das überlegene Team. Immenried hielt aber dagegen und erkämpfte sich einen Punkt.

SGM Herlazhofen/Friesenhofen – FC Wuchzenhofen 2:4 (2:3). – Tore: 0:1 Christopher Zindstein (21.), 1:1 Maximilian Hengeler (26.), 2:1 Simon Jeni (29.), 2:2, 2:3 Christopher Zindstein (32., 33.), 2:4 Markus Schmid (71.). – Nach der munteren ersten Halbzeit mit fünf Treffern, vergab die Spielgemeinschaft im zweiten Abschnitt drei 100-prozentige Gelegenheiten zum Ausgleich. Mit ihrem vierten Treffer sorgten die Gäste dann für die Entscheidung.

SV Haslach – ASV Wangen 3:0 (1:0). – Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Johannes Baumann (29./Elfmeter, 87., 90.); besonderes Vorkommnis: SVH-Torhüter Jonas Kraft hält zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Elfmeter. – Aufgrund der Spielanteile und des Torschussverhältnisses gingen die Gastgeber mit einer verdienten Führung in die Pause. Der ASV tat zu wenig, nach der vom Elfmeterpunkt vergebenen Ausgleichschance erspielte er sich keine Torchance mehr.

TSV Opfenbach – TSG Rohrdorf 3:2 (3:1). – Tore: 1:0 Christian Rief (5.), 2:0 Stefan Brey (23./Elfmeter), 2:1 Maximilian Hörburger (35.), 3:1 Sylvester Ebole (37.), 3:2 Jonathan Endres (59.). – Die Heimmannschaft dominierte das Spiel und ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause. Im zweiten Abschnitt verflachte das spielerische Niveau.

SV Arnach – SV Aichstetten 0:3 (0:2). – Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Michael Herrmann (14., 41., 55.). – Aichstetten ließ in der Defensive nichts zu, stellte mit zwei Treffern die Weichen schon zur Halbzeit auf Auswärtssieg und machte mit dem dritten Tor nach nicht einmal einer Stunde früh den Deckel drauf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen