Sturm „Sabine“ bei Center Parcs im Allgäu: Hochseilgarten ist beschädigt, Personen wurden nicht verletzt

Lesedauer: 2 Min
 Der Hochseilgarten im Park Allgäu, hier noch intakt auf einem Archivbild, ist von Sturm „Sabine“ in Mitleidenschaft gezogen wor
Der Hochseilgarten im Park Allgäu, hier noch intakt auf einem Archivbild, ist von Sturm „Sabine“ in Mitleidenschaft gezogen worden. (Foto: Steffen Lang)
Schwäbische Zeitung

Sturm „Sabine“ hat am Montag auch den neuen Ferienpark Allgäu von Center Parcs bei Urlau getroffen. In den sozialen Medien kursieren seit Montagabend Bilder und Videos, die den eingestürzten Hochseilgarten sowie umgefallene Bäume und ein beschädigtes Ferienhaus zeigen.

Wie eine Sprecherin von Center Parcs auf SZ-Anfrage erklärt, sind dabei keine Personen zu Schaden gekommen.

Einige Bäume im Park fallen um

„Im Park Allgäu kam es durch den Orkan ,Sabine’ zu Schäden in der Anlage. Einige Bäume im Park sind umgefallen und auch ein Ferienhaus wurde dabei beschädigt. Weiter wurde der Hochseilgarten in Mitleidenschaft gezogen, sodass dieser derzeit nicht mehr in Betrieb genommen werden kann“, so eine Sprecherin von Center Parcs. Glücklicherweise sei es bei dem Sturm im Ferienpark aber „zu keinerlei Personenschäden gekommen“.

Aus Sicherheitsgründen wurde der Außenbereich des Aqua Mundo gesperrt und mit Hilfe der Feuerwehr finden nun erste Aufräumarbeiten statt, erklärt die Sprecherin Dienstagnachmittag. „Aufgrund der Situation verzögerte sich die gestrige Anreise etwas. Ansonsten geht der Betrieb im Park normal weiter.“

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen