Stromausfall nach „Baggerbiss“

Lesedauer: 2 Min
 Für eine knappe halbe Stunde war am Samstagvormittag im Bereich Herlazhofen teilweise der Strom weg.
Für eine knappe halbe Stunde war am Samstagvormittag im Bereich Herlazhofen teilweise der Strom weg. (Foto: Julian Stratenschulte/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein „Baggerbiss“ sorgte am Samstagvormittag um 9.39 Uhr laut Mitteilung des Netzbetreibers Netze BW für einen heftigen Kurzschluss an einem 20.000 Volt Erdkabel in Gottrazhofen. Betroffen vom Stromausfall waren laut Mitteilung Anschlüsse in einem schmalen Gebietsstreifen bis Herlazhofen. Nachdem der Baggerführer die Zentrale Leitstelle in Ravensburg informiert habe, konnten die Monteure der Bereitschaft durch Schaltmaßnahmen die Versorgung innerhalb einer knappen halben Stunde wieder herstellen. Wie es mit der Reparatur der Schadensstelle in der Baustelle weitergeht, soll am kommenden Montag vor Ort in Ruhe entschieden werden. Bei der Netze BW sei das 20.000 Volt-Mittelspannungsnetz grundsätzlich in Form ‚offener Ringe‘ aufgebaut, so dass im Störungsfall ein beschädigter Abschnitt vorerst ‚herausgeschaltet‘ werden könne. Bei Anschlüssen im Stich, wie sie im Allgäu verbreitet seien, wäre demgegenüber zunächst die Behebung des Schadens erforderlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen