Starker Skinachwuchs aus dem Allgäu

Lesedauer: 3 Min
 Maxima Jaax (von links), Paul Seeger, Luisa Illig, Jonas Kopp. Foto privat.
Maxima Jaax (von links), Paul Seeger, Luisa Illig, Jonas Kopp. Foto privat. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Luisa Illig vom WSV Isny sowie Maxima Jaax und Paul Seeger von der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch haben am Finale der Kidscross-Serie in Bad Wiessee teilgenommen.

Zuerst wurde ein anspruchsvoller Riesenslalom, der Steilkurven und einen weiten Sprung beinhaltete, ausgefahren. Luisa Illig zeigte hier ihr großes Potenzial und kam bei ihrem ersten bundesweiten Auftritt direkt aufs Podest. Mit dem dritten Platz ist sie gleichzeitig die Beste ihres Jahrgangs 2008 in Deutschland.

Die drei weiteren Starter (neben Jaax und Seeger gehörte Jonas Kopp vom Skiclub Schnetzenhausen dazu) des Skibezirks Süd waren an diesem Tag vom Pech verfolgt und landeten nach Stürzen im hinteren Drittel der gestarteten 55 Mädchen und 65 Jungen. Am zweiten Renntag fand ein für diese Altersklasse sehr langer Slalom statt. Hier erkämpfte sich Luisa Illig den elften Platz. Als Sechste der Gesamtwertung gewann sie damit die Teilnahme an einem Skicamp mit Felix Neureuther.

Maxima Jaax aus Leutkirch ließ bei ihrem ersten Auftritt gegen die bundesweite Konkurrenz einen großen Teil der Starterinnen hinter sich und erreichte innerhalb des Jahrgangs 2007 den 28. Platz. Ebenfalls für die Skiläuferzunft Leutkirch war Paul Seeger am Start. Ihm gelangen zwei sehr gute Läufe und er landete damit als bestplatzierter Baden-Württemberger auf dem 20. Rang.

Am Montag fanden dann die Teamwettbewerbe im Parallelslalom statt. Hier gewannen Maxima Jaax, Paul Seeger und Jonas Kopp) ihre Duelle. Das Team, zu dem auch Luisa Illig zählte, schied dann aber gegen die starke Konkurrenz aus Bayern aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen