Spitzenteams straucheln in der Fußball-Kreisliga B VI

Lesedauer: 4 Min
Der SV Arnach behält in der Kreisliga B VI behält gegen den TSV Opfenbach mit 3:2 die Oberhand.
Der SV Arnach behält in der Kreisliga B VI behält gegen den TSV Opfenbach mit 3:2 die Oberhand. (Foto: Josef Kopf)
Schwäbische Zeitung
Timo Städele

Das Führungsduo der Kreisliga B VI leistet sich im Gleichschritt einen Patzer und ermöglicht es somit den engsten Verfolgern, wieder näher an die Aufstiegsplätze heranzurücken. Arnach und Gebrazhofen gewinnen ihre Spiele jeweils mit 3:2 und nutzen damit den Punktverlust der beiden Führenden. Der Kleinhaslacher SC erkämpft sich seinen zweiten Saisonpunkt beim Derby in Rohrdorf.

SV Maierhöfen-Grünenbach II – SGM Herlazhofen/Friesenhofen 1:1 (1:0) – Tore: 1:0 Bastian Haider (42.), 1:1 Maximilian Hengeler (85.) – Der Tabellenführer kam gegen die SGM nicht über ein Unentschieden hinaus. Das Heimteam war im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und ging verdient mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel ließ der SV nach und ermöglichte so der SGM den Treffer zum Unentschieden.

SV Arnach – TSV Opfenbach 3:2 (1:2) – Tore: 0:1 Joachim Baur (11.), 0:2 Ioan-Gabriel Oancea (20.), 1:2 Walter Hartmann (23.), 2:2/3:2 Marcel Nabelberg (79./81.) – Eine tolle Moral bewies der SV Arnach beim knappen 3:2 Heimsieg gegen den TSV Opfenbach. Die Gäste lagen zur Pause in Führung. Mit einem Doppelschlag innerhalb weniger Minuten gelang dem SV Arnach allerdings die Wende. Das Team behielt damit wichtige drei Punkte zu Hause.

SV Gebrazhofen – SV Aichstetten 3:2 (1:0) – Tore: 1:0 Florian Netzer (42.), 1:1/1:2 Michael Hermann (65./70. Elfmeter), 2:2 Julian Kämmerle (78./Elfmeter), 3:2 Martin Riedle (85.) – Das Heimteam tat zu wenig, um für klare Verhältnisse zu sorgen. Dadurch gingen die Gäste im zweiten Durchgang in Führung. In einer hitzigen Schlussphase gelang den Hausherren noch die Wende. Damit bleiben sie in Tuchfühlung mit der Ligaspitze.

FC Wuchzenhofen 06 – TSV Wohmbrechts 1:1 (0:0) – Tore: 0:1 Michael Biggel (65.), 1:1 Felix Lingenheil (89.) – In starker Form präsentiert sich derzeit der FC Wuchzenhofen. Mit einem Punktgewinn gegen den TSV Wohmbrechts sorgt der FC für Spannung an der Ligaspitze. Unmittelbar vor dem Ende gelang den Hausherren der Ausgleich.

SV Haslach – SV Edelweiß Waltershofen 3:3 (2:2) – Tore: 0:1 Fabian Kraft (3./ET), 1:1 Francesco Gravina (5./Elfmeter), 2:1 Benjamin Brutscher (17.), 2:2 Simon Saule (20.), 3:2 Philipp Zimmermann (58.), 3:3 Alexander Baumann (63.) – Mit einem torreichen Unentschieden trennten sich der SV Haslach und der SV Edelweiß Waltershofen. Ging eine Mannschaft in Führung, wurde die Führung innerhalb weniger Minuten wieder egalisiert. Ein empfindlicher Punktverlust für das Heimteam, das den Anschluss an die oberen Plätze verliert.

TSG Rohrdorf – Kleinhaslacher SC 1:1 (0:0) – 1:0 Wolfgang Wunn (82.), 1:1 Samet Gülümser (87.) – Dem Kleinhaslacher SC gelang der zweite Punktgewinn in der Saison beim Nachbarn aus Rohrdorf. Obwohl die TSG spät in Führung ging, gelang es der Heimelf nicht, den Sieg über die Zeit zu bringen. Fünf Minuten nach der Führung glich der KSC aus und freut sich über einen Punkt im Derby.

FV Rot-Weiß Weiler II – ASV Wangen 5:3 (3:0) – Tore: 1:0/4:0 Benjamin Schwärzler (10./52.), 2:0/3:0 Christian Meißle (29./32.), 4:1 Marijan Kerep (65.), 4:2 Alessio Pomara (68.), 4:3 Matthias Geser (70.), 5:3 Andreas Reichart (80.) – Bereits zur Halbzeit schien in der Partie zwischen Weiler II und dem ASV Wangen alles klar. Nach dem Wechsel ließen es die Hausherren zu locker angehen. Die Gäste wussten dies zu nutzen und verkürzten innerhalb fünf Minuten auf 4:3, ehe Reichart mit dem 5:3 den Deckel drauf machte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen