Sommerfest: „Bulli-Parade“ ist besonders beliebt

Lesedauer: 1 Min

Eine „Bulli-Parade“ der besonderen Art am „Busbahnhof“ von Carl-Joseph mit Fahrern, Gästen und Leiterin Simone Simon (links).
Eine „Bulli-Parade“ der besonderen Art am „Busbahnhof“ von Carl-Joseph mit Fahrern, Gästen und Leiterin Simone Simon (links). (Foto: Schweigert)

Gute Stimmung bei angenehmen Temperaturen hat am Sonntag beim Sommerfest im Seniorenzentrum Carl-Joseph geherrscht und für ein reges Kommen und Gehen von Jung und Alt gesorgt.

Für musikantische Stimmung sorgten nach dem ökumenischen Gottesdienst zum Frühschoppen die Musikkapelle Friesenhofen und nachmittags die Achtaler Musikanten, während die zahlreichen Gäste unter dem großen luftigen Zeltdach Gegrilltes, Kaffee und Kuchen genossen. Gerne nahmen sie auch die vielen Angebote wahr: Trike- und Kutschfahrten, Handmassagen, Wasserspiele und Steine bemalen.

Eine besondere Attraktion war die Parade von Oldie-VW-Bussen („Bullis“, darunter ein seltener 23 Fenster-Bus „Samba“) der 60er-Baujahre, deren Rundfahrten durch die Leutkircher Innenstadt für Erwachsene und Kinder gleichermaßen ein Erlebnis waren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen