So lief die Jugendarbeit in der Pandemie

Freuen sich, dass in ihrem „Chillix“ zumindest interne Treffen wieder möglich sind (von links): Leo, Luisa, Pastoralreferent Ben
Freuen sich, dass in ihrem „Chillix“ zumindest interne Treffen wieder möglich sind (von links): Leo, Luisa, Pastoralreferent Benjamin Sigg, Lars und Jugendreferent Dennis Hemer. (Foto: Patrick Müller)
Redakteur

Jugendliche Gruppenleiter des katholischen Jugendhauses berichten über Lockdown und Neustart. Auch im städtischen Jugendhaus herrscht inzwischen wieder „etwas Leben in der Bude“.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.