„Singt dem König Freudenpsalmen“

Lesedauer: 2 Min
Am Palmsonntag stark von Kindern umringt: Die Eselin Wally aus Ottmannshofen
Am Palmsonntag stark von Kindern umringt: Die Eselin Wally aus Ottmannshofen (Foto: Karl-Heinz Schweigert)

„Singt dem König Freudenpsalmen“: Auch mit diesem Kirchenlied gedachten zahlreiche Gläubige beim Festgottesdienst am Palmsonntag in der vollbesetzten Pfarrkirche dem bejubelten Einzug von Jesus in Jerusalem. Zuvor versammelten sie sich am Gänsbühl, wo nach der Segnung der Palmen (darunter über 160 zugunsten der Bolivienaktion verkaufte Zweige) und dem Singen von Liedern mit den Martinsbläsern sich die Prozession mit der Eselin Wally und ihrem Betreuer Manuel Harzenetter zum Gotteshaus bewegte. Nach einem szenischen Spiel, vorbereitet vom Familiengottesdienst-Team, zeigte Benjamin Sigg auf, wie sehr am Palmsonntag Freude und Angst zusammenkommen. „Letzteres ist die Waffe der Mächtigen und Terroristen, mit der sie die Menschen unterdrücken“, so der Pastoralreferent in seiner Predigt. „Auf das ‚Hosianna‘ folgt das ‚Kreuzige ihn‘, das Leben wird durchkreuzt“. Jesus besiege aber die Macht der Angst durch die Macht der Liebe, „nur ist das eine andere Geschichte, die am Ende der nächsten Woche folgt“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen