Schüler diskutieren über Frauen in der Politik

Lesedauer: 2 Min

Politisch engagierte Frauen diskutierten am HMG, wie Frauen in der Politik stärker vertreten sein könnten.
Politisch engagierte Frauen diskutierten am HMG, wie Frauen in der Politik stärker vertreten sein könnten. (Foto: HMG)
Schwäbische Zeitung

Eine politische Veranstaltung zum Thema „Frauen in der Politik“ hat kürzlich für die Neuntklässler am HMG in Leutkirch stattgefunden. Dabei diskutierten laut einer Pressemitteilung der Schüler politisch engagierte Frauen, wie Kreisrätin Sofie Weiler (CDU Ravensburg), Gemeinderätin Sabine Merk (CDU Leutkirch) sowie die drei Vertreterinnen des Jugendgemeinderats Wangen, wieso Demokratie nur durch Engagement und Vielfalt bestehen kann. Sie stellten den Schülern unter andrem „BoRa“ vor, eine Gruppe, die sich dafür einsetzt, dass Frauen in der Politik stärker vertreten sind.

Die Erfolge des Jugendgemeinderats in Wangen brachten einige Schüler am HMG zum Nachdenken, heißt es weiter in dem Pressetext. Leutkirch plant, ebenfalls einen Jugendgemeinderat zu wählen und so erzählten die Jugendlichen von ihren Erfahrungen und Aufgaben in Wangen. Anschließend hatten die Schüler die Gelegenheit, den Besuchern Fragen zu stellen. Diese drehten sich vor allem um die Stärkung von Frauen in der Politik, wie man sich beispielsweise als Frau besser einbringen könne und woran es läge, dass sie kaum vertreten sind. Auch Überlegungen, was ein Jugendgemeinderat bewirken könne, kamen im Laufe der Veranstaltung auf. Die Veranstaltung zeigte den Schülern auf, dass Veränderungen in der Gemeinde nur durch politische Aktivität umgesetzt werden können und man möglichst früh anfangen sollte, sich zu engagieren – zum Beispiel in einem Jugendgemeinderat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen