Sängerkranz widmet sich Weihnachts-Weisen

Lesedauer: 3 Min
Verdiente Pause für den Fototermin: Beim Chorwochenende im Memhölz probte der Sängerkranz intensiv für das Konzert am 14. Dezemb
Verdiente Pause für den Fototermin: Beim Chorwochenende im Memhölz probte der Sängerkranz intensiv für das Konzert am 14. Dezember in der St. Martinskirche. (Foto: Chor)
Sabine Centner

Der Sängerkranz Leutkirch lädt am Samstag, 14. Dezember, um 17 Uhr zu seinem Jahreskonzert 2019 in der St. Martinskirche ein. Im Mittelpunkt des festlichen Konzerts steht „Die Weihnacht – nach alten und neuen Weisen“, ein Werk von Arthur Piechler (1896 bis 1974) für Soli, Sprecher, gemischten Chor, Orgel und Orchester.

Außerdem auf dem Programm: Liedsätze von Heinrich von Herzogenberg und Felix Mendelssohn Bartholdy. Begleitet werden die Sänger vom Chor der Grundschule Gebrazhofen und einem Orchester, bestehend aus Lehrern und Schülern der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu. Zudem ist die Leutkircher Stubenmusik unter Leitung von Renate Schiele zu hören. Die Gesamtleitung des Konzerts hat Chordirektorin Anne-Regina Sieber.

Adventliches Programm mit 60 Sängern

Zur Aufführung kommt am 14. Dezember ein adventliches Programm, das die rund 60 Sänger, darunter auch einige Projektsänger, in den vergangenen Monaten erarbeitet haben. Um sich den letzten Schliff zu holen, probte der Chor jüngst ein ganzes Wochenende lang intensiv in Memhölz, Gemeinde Waltenhofen.

Arthur Piechler, ein Komponist mit bayerischen Wurzeln, verbindet in seiner „Weihnacht“ altbekannte mit neuen Weisen. Von der Herbergssuche über die Geburt Jesu bis zum Zug der heiligen drei Könige reichen die musikalischen Themen. Besonders eindrucksvoll: Das Konzert enthält mehrere reine Männerchorsätze, zum Teil vierstimmig, wie der Sängerkranz ankündigt, darunter auch Mendelssohns „Wo ist der neugeborne König der Juden“ oder „Als ich bei meinen Schafen wacht“ von Heinrich von Herzogenberg.

Als Solisten sind die bekannte Vorarlberger Sopranistin Sabine Winter, der Tenor Stefan Pfisterer und Bariton Peter Strecker zu hören. Den Sprecherpart übernimmt Benjamin Sigg, Pastoralreferent in St. Martin, die Orgel spielt Manuel Menig. Der Grundschulchor aus Gebrazhofen ergänzt das vorweihnachtliche Programm ebenso wie die Leutkircher Stubenmusik. Lehrer und Schüler der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu bilden das Orchester. Die Gesamtleitung liegt bei Anne-Regina Sieber, Chordirektorin ADC.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen