Regierungspräsidenten von Tübingen und Schwaben treffen sich in Leutkirch

Lesedauer: 2 Min
 Trafen sich in Leutkirch (von links): Erwin Lohner, Klaus Tappeser, Christoph Muth, Hans-Jörg Henle, Projektleiter Dim Hemeltje
Trafen sich in Leutkirch (von links): Erwin Lohner, Klaus Tappeser, Christoph Muth, Hans-Jörg Henle, Projektleiter Dim Hemeltjen und zwei Vertreter des bayerischen Wirtschaftsministeriums. (Foto: Stadt)
Schwäbische Zeitung

Zur gemeinsamen Besichtigung des Center Parcs Allgäu haben sich die Regierungspräsidenten Erwin Lohner aus Augsburg und Klaus Tappeser aus Tübingen mit Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle getroffen. Neben der Besichtigung des grenzüberschreitenden Tourismusprojektes standen laut Pressemitteilung auch ein Austausch über Themen wie Fachkräftemangel, ÖPNV in der Grenzregion, Denkmalschutz und die Integration von geflüchteten Menschen auf der Agenda. Im Ferienpark erklärte Parkmanager Christoph Muth die vielfältigen wirtschaftlichen Auswirkungen auf die ganze Region. Projektleiter Dim Hemeltjen lobte die Leistungsfähigkeit der Firmen aus Baden-Württemberg und Bayern, ohne die der Bau der Anlagen nicht so hervorragend geklappt hätte. Das Foto zeigt (von links) Erwin Lohner, Klaus Tappeser, Christoph Muth, Hans-Jörg Henle, Projektleiter Dim Hemeltjen und zwei Vertreter des bayerischen Wirtschaftsministeriums. Foto: Stadt

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen