Rathaus-Mitarbeiterin erkennt wohl Tatverdächtigen

Lesedauer: 3 Min
 Polizeieinsatz mitten in der Leutkircher Altstadt am Mittwochmittag.
Polizeieinsatz mitten in der Leutkircher Altstadt am Mittwochmittag. (Foto: Patrick Müller)
pam

Zu einem größeren Polizeieinsatz mit zwei Streifenwagen mit uniformierten Beamten sowie mit Beamten in Zivil ist es am Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr beim Leutkircher Rathaus in der Altstadt gekommen.

Laut Polizei hat ein 20-jähriger Mann in einem der Büros dort randaliert. Rathaus-Mitarbeiter konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, er ließ sich dann widerstandslos festnehmen, so die Polizei. „Nach jetzigem Kenntnisstand gibt es keine Verletzten, die Hintergründe zu der Aggressivität des Mannes sind noch nicht geklärt“, erklärt ein Polizeisprecher am Mittwochnachmittag auf SZ-Anfrage.

Wie aus dem Rathaus zu hören ist, könnte es sich bei dem Mann um den gesuchten Tatverdächtigen handeln, der am Montagabend eine 21-Jährige in Leutkirch sexuell belästigt haben soll. Die Mitarbeiterin, die auch den an ihrem Schreibtisch angebrachten Notfallknopf betätigt habe, soll den Mann als denjenigen erkannt haben, auf den die Täterbeschreibung der Polizeimeldung passt. Bei den Mitarbeitern, die den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten haben, handelte es sich laut Thomas Stupka von der Stadtverwaltung um den Gemeindevollzugsdienst. Der Polizeisprecher wollte sich dazu, ob es sich bei dem Mann um den Tatverdächtigen handelt, noch nicht äußern, bestätigte aber, dass der Festgenommene „polizeilich bekannt“ sei.

Die 21-jährigen Frau war am Montagabend gegen 21.30 Uhr laut Polizeibericht in Richtung Wurzacher Straße unterwegs, als sich ein Mann – der dem im Rathaus Festgenommenen offensichtlich zumindest sehr ähnlich aussieht – mit einem Fahrrad näherte und sie mit einem Arm am Rücken festhielt, sie zu sexuellen Handlungen aufforderte und unsittlich berührte. Beim Versuch, mit ihrem Handy die Polizei zu verständigen, entriss er ihr das iPhone mit und flüchtete mit seinem blauen Fahrrad über den Ölmühleplatz in Richtung Innenstadt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade