Porträt von Josef Feger ans Stadtarchiv übergeben

Lesedauer: 2 Min
Übergabe des Porträts von Josef Feger, links Stadtarchivarin Nicola Siegloch, rechts Gerhard Feger.
Übergabe des Porträts von Josef Feger, links Stadtarchivarin Nicola Siegloch, rechts Gerhard Feger. (Foto: Stadtarchiv Leutkirch)
Schwäbische Zeitung

Das Leutkircher Stadtarchiv hat ein Porträt des früheren Oberbürgermeisters und Ehrenbürgers Josef Feger (1920 bis 2010) als Dauerleihgabe erhalten. Das Bild, eine Kohlezeichnung von Erwin Henning, stammt aus dem Nachlass der im vergangenen Jahr verstorbenen Klara Feger, der Schwester von Josef Feger. Gerhard Feger aus Fridingen an der Donau, Neffe von Josef Feger, übergab das Bild kürzlich dem Stadtarchiv. 1986 hatte die Stadt Leutkirch den Maler Erwin Henning (1901 bis 1993, seit 1990 Ehrenbürger) beauftragt, Oberbürgermeister Josef Feger anlässlich seiner Pensionierung zu porträtieren. Im Zusammenhang mit dem für die Stadt angefertigten Ölgemälde entstand die Kohlezeichnung, die er Josef Feger privat überlassen hatte. Stadtarchivarin Nicola Siegloch freut sich über das Bild, erinnert es doch gleichzeitig an zwei Leutkircher Ehrenbürger. Foto: Stadtarchiv Leutkirch

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen