Perfekter Saisonstart für Leutkircher Handballer

Lesedauer: 3 Min
 Georg Sperle setzt sich gegen die Illertaler Abwehr durch
Georg Sperle setzt sich gegen die Illertaler Abwehr durch (Foto: Paul Gantner)
Schwäbische Zeitung

Nach dem gelungenen Start im Pokal gegen Kluftern (42:13) wollten die Handballherren der TSG Leutkirch genauso erfolgreich in die Runde starten. Allerdings wartete gleich zu Saisonbeginn in der Bezirksklasse mit der HSG Illertal ein starker Gegner auf die TSG.

Die Abwehr vor Torhüter Andreas Lutz stand von Beginn an gut und ließ wenige Torchancen zu, dafür tat man sich im Angriff schwer. So stand es zur Halbzeit 12:10 für die Gastgeber in Dietenheim. Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Schützlinge von Manfred Folter deshalb vor, schneller von hinten raus zu spielen und klare Torchancen zu nutzen, schließlich hatte man im ersten Durchgang zu viel verworfen. Doch nach dem Seitenwechsel hatte erstmal Die HSG Illertal mehr vom Spiel und konnte sich nach 34 Minuten mit 15:11 absetzen. Dazu kam noch eine sehr umstrittene Rote Karte gegen Matthias Göser. Bis zur 42. Minute und dem Spielstand von 19:14 sollte das so weiter gehen. Aber mit Umstellungen im Angriff auf ein Spiel mit zwei Kreisläufern und Umstellungen in der Abwehr konnte die TSG Tor für Tor aufholen. 6 Minuten vor Spielende konnte die TSG durch Johannes Bauhofer mit 22:22 ausgleichen. Dank vier weiterer Treffer durch Georg Sperle und einem Tor durch Michael Willburger konnte das Spiel mit 27:24 gewonnen werden.

Es spielten: Andreas Lutz (Tor), Gianluca Rizzo (3), Michael Gantner (3), Sebastian Herberg, Manuel Bauhofer (1), Stefan Peterfaj (4/1), Matthias Göser, Noah Bauhofer, Georg Sperle (6), Nico Lau, Johannes Bauhofer (7/2), Michael Willburger (3).

Am Samstag (20 Uhr) begrüßen die Herren die SG Ulm & Wiblingen 2 in der Seelhaushalle. Diese starteten mit einer 25:31-Niederlage gegen die SG Burlafingen/Ulm in die neue Saison. Beim letzten Aufeinandertreffen vor zwei Jahren konnte Leutkirch beide Spiele gewinnen. Die Leutkircher müssen nach wie vor auf die Langzeitverletzen Martin Hirscher und Marian Dragoi verzichten. Dazu kommen noch Michael Zeh, der wohl die komplette Hinrunde verpassen wird, sowie Steffen Volz, der voraussichtlich bis Ende November fehlt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen