Neue Firlefanz-Verfassung vorgestellt

Lesedauer: 2 Min
 Stefanie Vergens und Silke Schmidt unterzeichnen die neue Verfassung des Kindergartens „Firlefanz“.
Stefanie Vergens und Silke Schmidt unterzeichnen die neue Verfassung des Kindergartens „Firlefanz“. (Foto: Karl-Heinz Schweigert)
khs

„Ich bin stolz auf mein Team“, so die Leiterin Stefanie Vergens bei der Vorstellung der neuen Verfassung am Dienstagabend im DRK-Kindergarten Firlefanz. Entstanden ist diese seit dem Jahr 2015 nach intensiver konzeptioneller Arbeit und Einbeziehung aller Beteiligten.

In der Präambel wird als wichtigster Grundsatz „die Beteiligung der Kinder an allen sie betreffenden Entscheidungen als Grundrecht anerkannt“.

Als Leitplanken für die alltägliche Arbeit sind zudem „5 Goldene Regeln“ formuliert, gefolgt von weiteren detaillierten Bestimmungen. Sie alle haben zum Ziel, die Selbst- und Mitbestimmung der Kinder und damit die Wertschätzung ihnen gegenüber zu stärken.

Im Beisein der Erzieherinnen beider Leutkircher DRK-Kindergärten, Vertretern der Eltern und der Stadt sowie des Leiters „Soziale Arbeit“ des Trägers DRK Kreisverband Wangen, Wolfgang Stockburger, unterzeichnete Stefanie Vergens zusammen mit ihrer Vertreterin, Silke Schmidt, die Verfassung.

Nach dieser sollen sich sämtliche pädagogischen Mitarbeiter in der Zukunft ausrichten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen