Nächster Dämpfer für die Leutkircher Handballer

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Handballer der TSG Leutkirch haben in der Bezirksklasse Bodensee-Donau die dritte Saisonniederlage kassiert. Beim SV Vöhringen 2 verlor die Mannschaft von Manfred Folter am Sonntagabend mit 36:37. Für das Projekt Wiederaufstieg war es der nächste Dämpfer.

Besonders der Vöhringer Sieg gegen die TSV Lindau und eine knappe Niederlage gegen HCL Vogt warnten die Leutkircher vor der Auswärtsaufgabe. Die Personalsituation spitzte sich durch die Ausfälle von Georg Sperle und Matthias Göser besonders im Rückraum weiter zu. Damit fehlten insgesamt vier Aktuere im Rückraum.

Doch davon ließ sich das junge Leutkircher Team nicht entmutigen und startete mit dem Willen, zwei Punkte ins Allgäu zu entführen. Zu Beginn des Spiels konnte sich keine Mannschaft absetzen und so war nach 15 Minuten nach einem Tor von Valentin Menge ein 8:8 an der Anzeigetafel abzulesen. Die Partie war von Beginn an durch Tempo und körperbetonte Abwehrarbeit geprägt. Zum Ende der ersten Halbzeit schaffte die Heimmannschaft eine Zwei-Tore-Führung.

In der Pause wurden besonders die Schwächen in der eigenen Abwehr thematisiert. Man war sich bewusst, dass in diesem Spiel noch alles möglich ist. Die zweite Halbzeit startete für die Leutkircher optimal. Binnen vier Minuten konnte der 21:21-Ausgleich durch ein Tor von Michael Gantner erzielt werden. Durch konsequente Abwehrarbeit konnte sogar wenig später der Führungstreffer erzielt werden. Doch in den folgenden Minuten schlichen sich Fehler im Leutkircher Angriffspiel ein, den Vöhringen konsquent nutzte und mit 29:25 in Führung ging. Von diesem Rückschlag erholte sich Leutkirch schnell und schaffte es sich Stück für Stück an den Gegner heranzukämpfen. Doch leider fehlte am Ende ein Quäntchen Glück und so musste die TSG Leutkirch eine knappe 36:37 -iederlage hinnehmen.

Für die TSG Leutkirch spielten: Andreas Lutz, Andreas Brodbeck (beide Tor), Gianluca Rizzo (2), Michael Gantner (9), Sebastian Herberg, Valentin Menge (5), Stefan Peterfaj (6), Noah Bauhofer (1), Nico Lau (1), Johannes Bauhofer (3), Michael Willburger (4). Am kommenden Wochenende gastiert der Tabellensechste aus Hard in der Leutkircher Seelhaushalle. Angepfiffen wird das Spiel um 20 Uhr.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen