Musikdirektor Walter Hirt gibt ein Orgelkonzert

Lesedauer: 2 Min
Arbeiten eng zusammen: Walter Hirt (links) und Franz Günthner.
Arbeiten eng zusammen: Walter Hirt (links) und Franz Günthner. (Foto: Roland Rasemann)
Schwäbische Zeitung

Walter Hirt, Musikdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart, wird am Samstag, 1. August, um 11.15 Uhr an der Orgel in St. Martin spielen. Hirt ist laut Veranstalter oft in Leutkirch, er kenne das Instrument, den Kirchenmusiker und die Schüler der C-Prüfung gut.

Das Motto der Sommermatinée lautet „Aus Klage wird Hoffnung“. Musik als Wendepunkt ist der Untertitel, was allerdings schon vor Corona-Zeiten festgestanden habe. Freuen dürfen sich die Zuhörer auf Präludium und Fuge in e-moll von Johann Sebastian Bach und auf Werke von Johannes Brahms, Louis Vierne und Jean-Pierre Leguay.

Die Sitzplätze sind wegen den Corona-Bestimmungen noch reduziert und werden zugewiesen. Deshalb ist wieder eine Anmeldung erforderlich im Pfarrbüro St. Martin (Telefon 07561 / 8489570, von 8 bis 12 Uhr). Auch ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich, der am vorreservierten Platz abgenommen werden darf. Der Eintritt von fünf Euro wird am Ende eingesammelt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade