Moosmayer liefert Tagesbestzeit

Lesedauer: 4 Min
 Moritz Moosmayer
Moritz Moosmayer (Foto: Werner Hepp)
Schwäbische Zeitung

Der Winter lässt noch auf sich warten, trotzdem konnten die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft aus Leutkirch schon bei einigen Rennen ihr Können zeigen.

Beim Skitty-Cup der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch am Freitag auf der vom WSV Isny sehr gut präparierten Kunstschneeloipe gab es unter den 92 Teilnehmern zahlreiche Siege und Podestplätze. Bei dem in klassischer Technik gelaufenen Rennen auf Bezirksebene mit starker bayerischer Konkurrenz siegte Luis Mendler (U9, 1,4 Kilometer) nach 5:26 Minuten. Luzie Link (U9) errang nach 6:46 Minuten den dritten Platz. Diese Platzierung gelang auch Johannes Gozebina (U10) nach 5:15 Minuten. Ganz knapp ging es in der Klasse U12 über 2,1 Kilometer zu. Nach 6:57 Minuten siegte Julian Günthner, 0,8 Sekunden vor Jonas Reich und zehn Sekunden vor Michl Mendler, der Vierter wurde. Bei den gleichaltrigen Mädchen wurde Rosa-Lina Schneider nach 7:42 Minuten gute Dritte. Emilie Gozebina (U16) siegte über 2,8 km nach 8:53 Min. und Moritz Moosmayer war mit Tagesbestzeit von 6:41 Minuten der Sieger in der U18. Weitere Platzierungen: Jakob Schneider (U8, 4.), Charlotte Urfer (U13, 5.), Daniel Heinz (U13, 4.), Toni Winterfeld (U13, 5.), Alexander Heinz (U13, 6.), Simon Breitinger (U14, 5.), Maximilian Müller (U14, 5.), Oliver Heinz (U14, 7.)

An Sonntag richtete der WSV Isny den zweiten Skitty-Cup, diesmal in freier Technik auf ebenfalls sehr gut präparierter Loipe aus. Auch hier belegten die Leutkircher einige Podiumsplätze. Luzie Link (U9) wurde über 1,2 Kilometer erneut Dritte. Wiederum knapp ging es in der U12 über 2,4 Kilometer zu. Jonas Reich konnte den Spieß umdrehen den nach 6:59 Minuten gewinnen. Sieben Sekunden dahinter folgte Julian Günthner als Dritter und Michl Mendler wurde nach 7:37 Minunten Fünfter. Auch Emilie Gozebina (U16, 10:22 Minuten) und Moritz Moosmayer (U18) wiederum mit Tagesbestzeit von 7:51 Minuten siegten über 3,6 Kilometer. Weiter platzierten sich Jakob Schneider (U8) als Vierter, Luis Mendler (U9) als Fünfter, Johannes Gozebina (U10) als ünfter, Daniel Heinz (U13) Vierter, Alexander Heinz (U13) Fünfter und Timo Bergler in seinem ersten Rennen als Sechter. In der U14 kamen Oliver Heinz, Simon Breitinger und Maximilian Müller als Vierter, Fünfter und Sechster ins Ziel.

Auf nationaler Ebene startete Philipp Moosmayer (U16) beim Deutschland-Pokal am Arbersee im Bayerischen Wald. Beim Prolog am Samstag über 2,3 Kilometer in freier Technik beilegte er nach starker Leistung und mit 20,7 Sekunden Rückstand den guten elften Platz. Tags darauf beim Distanzrennen über 6,9 Kilometer, ebenfalls freie Technik, lief es nicht nach Wunsch. Trotzdem ist Platz 16 nach 16:17 Minuten ein achtbares Ergebnis.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen